Arbeiten von Zuhause aus – Meine 10 besten Tipps zum effektiven Arbeiten im Home Office

Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2020.

Von Zuhause aus arbeiten zu können hat eine Menge Vorteile. Man kann sich seine Zeiten frei einteilen, spart sich lange Wege zum Arbeitsplatz und ist meist ungestört. Aber genauso gibt es auch genĂŒgend Nachteile, die einem das Arbeiten in den eigenen vier WĂ€nden ganz schön erschweren können. Besonders, wenn Du noch nicht lange selbststĂ€ndig bist, kann die Selbstmotivation und -organisation manchmal ein ganz schöner Kampf sein. Zumindest war das bei mir zu Beginn meiner SelbststĂ€ndigkeit so. Und auch, wenn Du noch ĂŒberlegst, ob Du Dich selbststĂ€ndig machen sollst, macht es Sinn, schon vorab zu ĂŒberlegen, ob und wie Du mit der Arbeit von Zuhause aus zurecht kommen wirst und Dich entsprechend vorzubereiten.

Nach ĂŒber zwei Jahren SelbstĂ€ndigkeit und viel Arbeit von Zuhause aus oder in Coworking Spaces komme ich inzwischen wirklich gut damit zurecht. Mittlerweile habe ich so meine Tipps und Tricks, mit denen ich die meisten Motivationstiefs und Konzentrationsschwierigkeiten gut umgehen kann. Deshalb teile ich heute meine 10 besten Tipps zum produktiven Arbeiten von Zuhause aus mit Dir.

Wenn Du noch unsicher bist, ob das Arbeiten von Zuhause aus ĂŒberhaupt das Richtige fĂŒr Dich ist, kannst Du hier nochmal die grĂ¶ĂŸten Vor- und Nachteile vom Arbeiten im Home Office nachlesen: Von Zuhause aus arbeiten – ist das was fĂŒr mich? Die Vor- und Nachteile vom Arbeiten im Home Office. Sich besonders der Vorteile bewusst zu werden, kann aber auch helfen, wenn Du schon lĂ€nger von Zuhause aus arbeitest, aber nicht wirklich glĂŒcklich damit bist. Denn ich wĂŒrde behaupten: je mehr Du Deinen Arbeitsplatz zu schĂ€tzen und lieben weißt, desto mehr Freude findest Du daran und umso produktiver wirst Du. 😊

Meine 10 Tipps zum erfolgreichen Arbeiten von Zuhause aus

Hier nun meine 10 besten Tipps, um auch im Home Office produktiv, fokussiert und erfolgreich zu sein. Viel Spaß! 😊

Home Office Tipp #1: Schaffe eine ruhige Umgebung

Achte, bevor Du mit Deiner Arbeit beginnst, darauf, dass Du wirklich Ruhe am Arbeitsplatz hast und nicht abgelenkt wirst. Eigentlich logisch, aber fĂŒr mich doch ein kleines „Aha“-Erlebnis, als ich in die SelbststĂ€ndigkeit und somit ins Home Office gestartet bin. Um wirklich konzentriert arbeiten zu können, brauche ich wortwörtlich eine ruhige Umgebung. Wo niemand stĂ€ndig rumlĂ€uft, andere telefonieren, sich unterhalten oder anderweitig „LĂ€rm“ machen (z. B. Partner oder Mitbewohner oder auch Nachbarn auf der Straße, weil das Fenster geöffnet ist).

Und natĂŒrlich sollten auch Ablenkungen wie Smartphone oder Haushalt so gut es geht außer Sichtweite geschafft werden. Das Smartphone liegt bei mir immer so, dass ich es wĂ€hrend dem Arbeiten nicht sehe. An Tagen, an denen mir die Konzentration besonders schwer fĂ€llt, stelle ich es auch oft mal in den Flugmodus. Achte auch darauf, dass WĂ€schestapel, die noch gemacht werden wollen, oder ggf. schmutziges Geschirr wĂ€hrend der Arbeit nicht in Deinem Sichtfeld liegen. Sowas sollte in Pausen oder nach Feierabend erledigt werden.

Auch wĂŒrde ich Dir empfehlen, E-Mails und Ă€hnliches einmal am Morgen und ggf. nochmal am Abend zu checken. Die meisten Mails können auch mal ein paar Stunden warten. Vielleicht kann es hier auch helfen, das E-Mail-Programm wĂ€hrend der konzentrierten Arbeitszeit komplett zu schließen, damit keine neuen Nachrichten aufblinken und automatisch ablenken können.

Auch können Tools wie die Chrome-Erweiterung „StayFocusd“ oder die App „RescueTime“ helfen. Bei StayFocusd kannst Du Deine Zeiten auf ablenkenden Webseiten begrenzen. RescueTime trackt zudem im Hintergrund alle Deine Internet-AktivitĂ€ten und liefert Dir im Anschluss eine genaue Übersicht darĂŒber, auf welchen Seiten Du die meiste Zeit verbracht hast. Das kann auch nochmal helfen, Zeitfresser und Ablenkungen aufzuzeigen, zu blockieren und so fokussierter zu bleiben.

Home Office Tipp #2: Plane Deinen Tag in Blöcken

Mein absoluter „Lifesaver“ ist mein Google Kalender. Hier plane ich meine komplette Woche, privat und beruflich. Auch plane ich hier so detailliert, dass ich meinen genauen Tagesplan immer klar vor Augen habe und auf zusĂ€tzliche To-Do-Listen verzichten kann. Hierzu wird es auf jeden Fall auch nochmal einen separaten Artikel geben, aber kurz gesagt gehe ich wie folgt vor:

Ich erstelle mir in meinem Kalender fĂŒr ALLES was ich tue jeweils einen Block. Du wirst vielleicht lachen, aber ich habe sogar einen Block im Kalender fĂŒrs Aufstehen und meine Morgenroutine! Genauso fĂŒr Pausen, Sport, Verabredungen und eben alle Business Tasks, die so anfallen. Das können einzelne Aufgaben fĂŒr Kunden sein, aber eben auch To-Dos fĂŒr eigene Projekte. Wirklich wichtig ist hierbei vor allem auch, realistisch zu planen und ausreichend Zeit zwischen den einzelnen Tasks einzukalkulieren. Man unterschĂ€tzt die Zeit fĂŒr Kaffee, Klo, Essen, eine Gedankenpause, etc.!

Hier mal ein Screenshot von einer typischen Woche von mir. GrĂŒn sind dabei alle beruflichen Tasks, blau alles Private und orange sind Telefon- oder Videocalls:

Home Office Tipps - Kalender Planung

Wie gesagt – hierzu könnte ich noch so vieles mehr schreiben, aber das wĂŒrde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Wenn Du konkrete Fragen dazu hast, schreib mir gerne in den Kommentaren, dann gehe ich im nĂ€chsten Artikel darauf noch genauer ein.

Home Office Tipp #3: Lege feste Start- und Endzeiten fest

Wenn ich meinen Tag in Blöcken plane, versuche ich auch immer, mich an feste Start- und Endzeiten bei meiner Arbeit zu halten. Also dass ich morgens immer zu ungefÀhr der gleichen Zeit anfange und auch ca. zur gleichen Zeit Feierabend mache. Bei den Endzeiten klappt das nicht immer so, weil es einfach Tage gibt, an denen ich bis spÀt super konzentriert und fokussiert bin und an anderen schon am Nachmittag damit zu kÀmpfen habe. Das gleicht sich aber im Laufe der Woche meist wieder aus.

Wichtig ist einfach, einen gewissen Rhythmus fĂŒr die Arbeit Zuhause zu haben. So fĂ€llt es Dir morgens leichter zu starten und gibt Dir Klarheit, wann am Abend auch wieder gut ist und Du Dich verabreden, Sport machen oder einfach abschalten kannst. Ein rechtzeitiger Feierabend verhindert außerdem, dass Du Dich an einem Tag komplett in der Arbeit verlierst und bis nachts vor dem Rechner sitzt und am nĂ€chsten Tag total gerĂ€dert und energielos aufwachst.

Home Office Tipp #4: Nutze die Pomodoro-Technik

Zuhause arbeiten Tipps - Pomodoro Technik
Quelle: Screenshot PowerPom App

Wenn es bei mir mal so gar nicht mit der Konzentration funktioniert, dann wirkt die Pomodoro-Technik mittlerweile auch Wunder fĂŒr mich. Schon mal davon gehört? Diese Zeitmanagement-Methode wurde von Francesco Cirillo entwickelt und heißt so, weil er fĂŒr die ersten Versuche eine KĂŒchenuhr in Tomatenform verwendet hatte. 🍅

Bei der Pomodoro-Technik geht es darum, 25 Minuten konzentriert zu arbeiten und dann 5 Minuten Pause zu machen. Davon machst Du vier Runden å 25 Minuten + 5 Minuten Pause, so dass Du auf ca. zwei Stunden kommst, und gönnst Dir dann eine lÀngere Pause von 20 bis 30 Minuten, um dann die nÀchste Runde zu starten.

Arbeiten im Home Office Tipps - Pomodoro Technik

Du kannst Dir dafĂŒr einfach einen Timer am Laptop stellen (nicht am Handy, das ist ja außer Sichtweite!! 😉), es gibt aber auch viele kostenlose Apps. Da ich mit Microsoft arbeite, nutze ich PowerPom (meiner Meinung nach ein furchtbares Design, aber es erfĂŒllt seinen Zweck 😃).

Meistens ist es dabei auch so, dass ich nach den 25 Minuten schon so im Flow bin, dass ich den Timer ignoriere und lĂ€nger weiterarbeite. Das ist natĂŒrlich nicht Sinn der Sache, aber hilft mir oft einfach auch, die erste HĂŒrde zu ĂŒberwinden und ab dann auch ohne Timer motiviert weiterarbeiten zu können.

Wichtig ist hier natĂŒrlich auch zu sagen: Das ist nur eine Empfehlung! Es kann auch helfen, wenn Du mal bewusst schaust, wie lange Du gut und konzentriert arbeiten kannst. Vielen sind die 25 Minuten nĂ€mlich einfach zu kurz, dann kannst Du das natĂŒrlich auch auf 35 oder 45 Minuten oder welche Zeit auch immer abĂ€ndern. Das Gute bei den 25 Minuten ist einfach auch, dass die Hemmschwelle fĂŒr so ein „kleines“ Zeitintervall geringer ist, als wenn man direkt von 45 Minuten ausgeht. Wenn ich mal keine Lust habe, sage ich mir oft selbst „ach komm, die 25 Minuten bekommst Du ja wohl hin“ und zack – ist plötzlich eine Stunde konzentriertes Arbeiten um! 😃

Home Office Tipp #5: Baue bewusste Pausen ein

Besonders in der SelbststĂ€ndigkeit neigt man dazu, diesen Punkt regelmĂ€ĂŸig zu missachten. Das eigene Business ist ja schließlich wichtig, man ist sowieso durchgehend on fire und Pausen sind ja nur verschwendete Zeit. Blödsinn! Gerade kleine Pausen zwischendrin helfen, neue Energie zu tanken und den Kopf wieder klar zu bekommen.

Wenn Du die Pomodoro-Technik nutzt, sind die Pausen hier ja direkt eingeplant. Aber auch sonst solltest Du darauf achten, immer wieder freie Zeiten in Deine Tagesplanung mit aufzunehmen oder nach jeder abgeschlossenen Aufgabe mal vom Schreibtisch aufzustehen, Dich zu strecken und durchzuatmen.

Meine liebsten BeschĂ€ftigungen fĂŒr grĂ¶ĂŸere Pausen sind:

  • Essen (klar, an erster Stelle 😃)
  • Musik hören und ein bisschen tanzen
  • Eine kurze Yoga-Einheit zum wieder wach werden
  • Spazieren gehen
  • In die Sonne sitzen
  • Podcast hören (eher unterhaltsame als informative)
  • Sprachnachrichten hören und sprechen oder auch mal telefonieren

Home Office Tipp #6: Finde Deine produktivste Zeit

Wenn Du nun schon die Freiheit hast, Deine Zeiten im Home Office frei einzuteilen, dann versuche wirklich mal herauszufinden, wann Deine produktivste oder konzentrierteste Zeit am Tag ist. Ich habe besonders in den letzten Monaten nochmal festgestellt, dass ich vormittags einfach so viel wacher, konzentrierter und motivierter bin. Meine Willenskraft und Energie lassen gegen Nachmittag logischerweise einfach irgendwann nach.

Deshalb achte ich bei meiner Tagesplanung inzwischen darauf, dass ich mir Aufgaben, bei denen ich wirklich klar und konzentriert sein muss, direkt in den Vormittag lege. Aufgaben, die mir leichter von der Hand gehen und bei denen ich einfach nicht mehr so eine Motivation und Konzentration aufbringen muss, die kommen dann in den Nachmittag. Damit fahre ich inzwischen wirklich gut. 😊

Home Office Tipp #7: Schaffe Fokus durch Sounds

Was mir auch super hilft, um im Home Office in den Flow zu kommen und wirklich konzentriert zu arbeiten: die richtige Musik oder NaturgerĂ€usche. Richtig gehört! 😃 Am besten konzentriere ich mich bei Regen- und GewittergerĂ€uschen. 😃

DafĂŒr nutze ich am liebsten Noisli. Die Anwendung nutze ich wirklich schon lange, zwar kann man in der kostenfreien Version nur noch 1,5 Stunden hören, die kostenpflichtige Variante kostet bei jĂ€hrlicher Abrechnung 8 Euro pro Monat. Aber Du kannst Dir bei Noisli selbst verschiedene GerĂ€usche zusammenstellen und diese Kombis in Lieblings-Playlists abspeichern. Meine Lieblingsplaylist habe ich Dir mal hier verlinkt (um sie anhören zu können musst Du einen kostenlosen Account erstellen). Und es gibt bei Noisli auch direkt einen Timer fĂŒr 25 Minuten, den ich oft anstelle des Pomodoro-Timers nutze.

Außerdem habe ich noch meine Standard-Playlists bei Spotify:

Beats to think toLo-Fi BeatsBrain FoodAll-Nighter

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Diese Playlists sind alle eher elektronisch „angehaucht“. Du findest aber bei Spotify in der Kategorie „Konzentration“ auch noch ganz viele andere Playlists, z. B. KlavierklĂ€nge, Jazz oder auch eine Nature Sounds Playlist. Wichtig fĂŒr mich ist vor allem immer, dass darin keine Lyrics vorkommen.

Abschließend kann ich dazu nur noch sagen, dass ich inzwischen auch das GefĂŒhl habe, dass mein Gehirn schon auf diese Playlists bzw. NaturgerĂ€usche konditioniert ist – ich bin dann automatisch im Fokus-Modus und mein Gehirn switcht direkt von störenden Gedanken hin zu innerer Ruhe und Konzentration. Love it! 😃😊

Tipp: Bei mir funktioniert Noisli tatsÀchlich am besten, wenn ich das auf Kopfhörern höre. Das wirkt bei mir irgendwie nochmal intensiver.

Home Office Tipp #8: Achte auf eine gesunde Haltung

Die Arbeit vom Sofa aus oder auf dem unbequemen KĂŒchen- oder CafĂ©-Stuhl kann schnell dazu verleiten, dass man sich irgendwie schief oder halb liegend vor dem Laptop befindet. Da ich auch keine feste Wohnung habe, kann ich mich nicht mit dem perfekten höhenverstellbaren Tisch und Schreibtischstuhl ausstatten und verzichte natĂŒrlich auch auf zusĂ€tzlichen Bildschirm oder externe Tastatur.

Absolutes Muss fĂŒr mich ist jedoch ein LaptopstĂ€nder und eine USB-Maus. Ich hab super schnell gemerkt, dass ich ziemlich unangenehme Nackenschmerzen bekomme, wenn ich die ganze Zeit nach unten auf den Laptop-Bildschirm schauen muss. Deshalb habe ich mir direkt zu Beginn meiner SelbststĂ€ndigkeit einen LaptopstĂ€nder gekauft und kann Dir das wirklich nur ans Herz legen. Dadurch ist der Bildschirm immer bestmöglichst auf Augenhöhe, egal von welchem Tisch aus Du arbeitest.

Angebot
ivoler Laptop StĂ€nder, Ergonomisch Notebook StĂ€nder, Computerhalterung, Tragbarer LaptopstĂ€nder Halter BelĂŒftet fĂŒr MacBook-Computer, 6-Fach höhenverstellbar - Silber
  • ☻Rutschhemmendes material: Der Laptop StĂ€nder Tisch besteht aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung, daher ist er sehr robust und trĂ€gt ein Gewicht bis 20kg. Durch die 4 rutschfesten Silikonpolster auf dem Oben und Unten des StĂ€nders und 2 Gummimatten am Haken hĂ€lt Ihr Laptop stabil und schĂŒtzt das Notebook vor Rutschen und Kratzern.
  • ☻Ergonomisch einstellbar: Einstellen und ermöglicht er Ihnen, den Bildschirm auf Augenhöhe einzurichten, was fĂŒr ein bequemeres und gesĂŒnderes Arbeiten am Laptop fĂŒhrt. Das offene Design verbessert die LĂŒftung unter dem Laptop, und der StĂ€nder kann als KĂŒhlkörper verwendet werden, um die AbkĂŒhlung zu unterstĂŒtzen.Machen Ihr keine Sorgen um das Motherboard brennt.
  • ☻Tragbar Design : justierbarer Notebookhalter mit Federgewicht. Leicht und kann klappbar sein, es kommt mit Aufbewahrungsbeutel, um den StĂ€nder ĂŒberall zu tragen. Du kannst auch im CafĂ©, im Zug, im Home Office oder an anderen ArbeitsplĂ€tzen außerhalb Deines Hauses arbeiten. Dein Design falt BĂŒro ist stets fĂŒr ergonomisches Arbeiten am Laptop konzipiert.
  • ☻Einstellbare unterstÜtzung: Die StĂŒtze dieses StĂ€nders ist einstellbar und kann fĂŒr GerĂ€te mit unterschiedlichen Dicken verwendet werden (Es ist besser geeignet fĂŒr dĂŒnne Laptop). Laptop stand 6 Höhen verstellbar, Bereich von 15°-90°. Mit 10-15 Zoll Notebook kompatibel, entspricht universaler Anforderung.
  • ☻KompatibilitĂ€t :Aluminum Laptop erhöhung Holder ist kompatibel mit allen kompatibel mit allen Laptops Modelle und GrĂ¶ĂŸen von 10-15 Zoll.MacBook, MacBook Air, Macbook Pro, Microsoft Surface, Google Pixelbook, Dell XPS, HP, ASUS, Lenovo, Acer, Chromebook und mehr.

Ebenfalls wichtig: Gute Kopfhörer bzw. ein Headset, um nervige GerĂ€usche auszublenden, Kundencalls ohne StörgerĂ€usche durchzufĂŒhren und Tipp Nummer 7 gut umsetzen zu können. Ich persönlich liebe meine Bluetooth Kopfhörer (fĂŒr Musik wĂ€hrend dem Arbeiten, aber auch beim Sport) und arbeite bei Calls mit dem hier verlinkten Headset. Noch professioneller wird es natĂŒrlich mit richtigen Noise Cancelling Kopfhörern.

Home Office Tipp #9: Trinke genug

Ich glaube vielen passiert es, dass sie vergessen zu trinken, wenn sie am Laptop arbeiten. Zuhause vielleicht sogar noch mehr, als wenn man sich in der Firma, im Coworking Space oder im CafĂ© auch mal mit anderen unterhĂ€lt und nebenher eine Pause einlegt und was trinkt. Aber dennoch: ich trinke an einem Tag vor dem Laptop locker immer mindestens zwei Liter Wasser oder Tee! Das klappt aber auch nur, wenn ich eine 1 Liter-Trinkflasche neben mir stehen habe. Dadurch kann ich mein Glas immer sofort wieder auffĂŒllen bzw. direkt aus der Flasche trinken.

Da ich sowieso viel unterwegs bin und gerne immer was zu trinken dabei habe, habe ich auch darauf geachtet, dass meine Flasche leicht und praktisch zu transportieren ist. Deshalb nutze ich schon seit Ewigkeiten diese Camelbak Trinkflasche.

CAMELBAK Trinkflasche Chute Mag, 1.0l, blau (Bluegrass)
  • trendige Trinkflasche fĂŒr Unterwegs
  • hoher FlĂŒssigkeitsdurchfluss und optimale Haltbarkeit
  • tropfsicherer Schraubverschluss mit Magnetdeckel, praktischer 2-Finger-Tragegriff
  • schlankes Design, alle Teile SpĂŒlmaschinenfest, auch fĂŒr kohlensĂ€urehaltige GeetrĂ€nke
  • BPA-freies Eastman-Tritan

Die fasst einen Liter, wiegt nicht viel und hat vor allem eine große Öffnung, so dass ich mir da auch öfter mal Teebeutel mit reinpacke, und eine kleine Öffnung, aus der sich auch prima von unterwegs aus trinken lĂ€sst. Die Flasche begleitet mich deshalb sogar ins Fitnessstudio aufs Laufband. 😃

Home Office Tipp #10: Genieße den Feierabend!

Wenn Du meine Tipps von oben befolgt hast, dann kannst Du, nach dem Du alle Deine Blöcke in Deinem Kalender erfolgreich abgearbeitet hast, hoffentlich auch irgendwann bewusst und mit einem guten GefĂŒhl in den Feierabend gehen. Und wenn Du das tust – dann genieße ihn auch wirklich bewusst!

Schließ alle Office-Programme, fahr am besten auch direkt den Laptop runter und schau, was Dir jetzt gut tut. Was Leckeres zu essen? Ein Spaziergang? Eine Runde Sport oder Zeit mit einem lieben Menschen? Versuch, nicht lĂ€nger als nötig weiter vor Deinem ArbeitsgerĂ€t rum zu dĂŒmpeln und feier Dich fĂŒr einen weiteren erfolgreichen Tag im Home Office!

Schau auch, dass Du Dich regelmĂ€ĂŸig mit Freunden verabredest oder auf Netzwerk-Veranstaltung, zu VortrĂ€gen oder Ă€hnlichem gehst. Seit ich alleine von Zuhause aus arbeite, schĂ€tze ich die bewusste Zeit, in der ich Menschen um mich habe, noch mehr. So vermeide ich auch, dass ich mich wĂ€hrend der Arbeit Zuhause einsam fĂŒhle.

Mein Fazit zum erfolgreichen Arbeiten von Zuhause aus

Ich hoffe, der ein oder andere Tipp fĂŒr das effektive Arbeiten im Home Office war vielleicht noch neu und hilfreich fĂŒr Dich? Einen Tipp, den man viel liest und hört, habe ich ĂŒbrigens bewusst nicht mit aufgenommen: Oft heißt es, dass man sich fĂŒr einen Arbeitstag im Home Office am besten genauso zurecht machen soll, wie wenn man ins BĂŒro fahren wĂŒrde. Den Tipp befolge ich jedoch bewusst nicht. Ich liebe die Arbeit von Zuhause aus und bin dankbar, dass ich mich morgens nicht groß schminken oder mir Gedanken um mein Outfit machen muss. Auch bin ich froh, dass ich die bequeme Leggins anlassen kann und mich nicht in eine enge Jeans zwĂ€ngen muss. Eine Dusche am Morgen und das ZĂ€hneputzen nach dem Aufstehen ist natĂŒrlich trotzdem ein super Tipp, um einfach frisch in den Arbeitstag zu starten und sich auch im Schlabberlook gut zu fĂŒhlen. 😉

Und noch ein Tipp zum Schluss – ich wĂŒrde lĂŒgen, wenn ich sagen wĂŒrde, dass diese Tipps bei mir IMMER funktionieren. Es gibt auch immer wieder Tage, da sitze ich gut eine Stunde vor meinem Laptop und bekomme einfach nichts gebacken, meine Motivation und Energie sind an manchen Tagen einfach nicht auffindbar. Und mittlerweile habe ich in solchen Situationen gelernt – solche Tage gibt es und sie sind vollkommen normal und okay! Dann höre ich auf, mich unter Druck zu setzen und selbst fertig zu machen, schaue, wie ich meine Aufgaben in meinem Kalender auf andere Tage umlegen kann und nehme mir den Tag soweit es geht frei.
Auch deshalb habe ich mich ja unter anderem selbststĂ€ndig gemacht – um auf mein GefĂŒhl hören und selbst entscheiden zu können, wie viel Energie und Power ich heute habe und wann und wie viel ich arbeite. 😊

Und jetzt bin ich gespannt – wie kommst Du mit der Arbeit im Home Office zurecht? Machst Du das schon lĂ€nger und gerne, oder ist das eher ein nerviges Extra, das mit der SelbststĂ€ndigkeit einhergeht? ErzĂ€hl mir gerne in den Kommentaren von Deinen Erfahrungen!

Titelbild von Nathan Riley auf Unsplash

2 Gedanken zu „Arbeiten von Zuhause aus – Meine 10 besten Tipps zum effektiven Arbeiten im Home Office“

  1. Schöne Tipps! Viele funktionieren leider aber nur ohne Kinder zuhause 😆 Da muss ich mich gerade mit meinem Mann zusammen ganz anders sortieren, damit wir beide zum Arbeiten kommen. Ich stehe frĂŒher auf, er macht den kleinen Mann fertig und frĂŒhstĂŒckt mit ihm, dann ĂŒbernehme ich und spĂ€ter ist er wieder dran. Und fĂŒr die Ruhe empfehle ich gute Noise Cancelling Kopfhörer 😂
    Viele GrĂŒĂŸe aus dem Retoucher Homeoffice ☀ Maxi

    Antworten
    • Hey Maxi! 😊

      Danke fĂŒr Deinen Kommentar. 😊
      Haha aber ohwei – das stimmt natĂŒrlich! Das ist nochmal eine ganz andere Herausforderung… davor ziehe ich echt meinen Hut!
      Ist ja fast schon peinlich, dass es mir manchmal sogar schwer fĂ€llt mit der Konzentration, obwohl ich ganz alleine in der Wohnung bin. 🙈
      Gut, dass ihr zu zweit seid und euch wenigstens gut abwechseln und euch ergĂ€nzen könnt. ❀

      Ich wĂŒnsche Dir weiterhin alles Gute und viel Durchhaltevermögen. đŸ™đŸœ
      Hoffentlich entspannt sich die Lage bald wieder, damit euer Kleiner auch wieder anderweitig betreut und beschĂ€ftigt werden kann. 😊

      Liebe GrĂŒĂŸe aus dem Content Management Homeoffice! 😄
      Jenny

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. FĂŒr weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die DatenschutzerklĂ€rung.

In 10 Schritten zum digitalen Nomaden - E-Book Vorschau

Werde digitaler Nomade!

Hol Dir die einfache 10-Schritte-Anleitung fĂŒr Dein ortsunabhĂ€ngiges Leben ☀

Trag Dich hier fĂŒr den TravelWorkLive Newsletter ein und bekomme den Guide direkt kostenlos zugeschickt:

Ich behandle Deine Daten 100 % vertraulich. Durch die Anmeldung zum Newsletter stimmst Du zu, dass ich Dir ca. einmal im Monat eine E-Mail mit allen Neuigkeiten rund um TravelWorkLive zukommen lassen darf. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen und Dich vom Newsletter abmelden. Mehr dazu erfÀhrst Du in der DatenschutzerklÀrung.