Padel Tennis - Was den neuen Trendsport ausmacht und wie Du selbst zum Padel spielen kommst

Inhaltsverzeichnis

Fragst Du Dich gerade, was Padel Tennis eigentlich ist? Padel ist eine Mischung aus Tennis und Squash, die in Südamerika ihren Ursprung hat. Mittlerweile ist die Sportart so beliebt, dass sie mit ein bisschen Glück sogar zur olympischen Disziplin wird. Der Sport eignet sich jedoch nicht nur für Profis, auch Du hast viele Möglichkeiten, Dich auf dem Padelplatz auszuprobieren. Bist Du bereit?

Ein Netz wie beim Tennis, Wände wie beim Squash – so geht Padel-Tennis

Auf den ersten Blick wirkt das 10 x 20 Meter große Spielfeld etwas merkwürdig. An den kurzen Seiten befinden sich Glaswände, während die langen Seiten durch Drahtgitter begrenzt sind.

In der Mitte teilt ein Netz den Platz in zwei Spielhälften. Im Gegensatz zum Tennis werden keine bespannten Rackets verwendet, sondern harte Schläger mit kleinen Löchern. Die Tennisbälle haben einen etwas geringeren Luftdruck, wodurch sie weicher springen. Gerade diese Kombination aus Ball und Schläger macht die Trendsportart deutlich anfängerfreundlicher als das klassische Tennis.

Gespielt wird immer im Doppel, also zu viert. Der Teamsportfaktor macht beim Padel Tennis unter anderem den Reiz aus.

Doch wie funktioniert das Spielen?

– Jedes Padel Spiel beginnt mit dem Aufschlag. Dabei muss der Ball unterhalb der Hüfte gespielt werden.
– Hinter dem Netz muss der Ball zuerst den Boden berühren, anschließend darf er auch gegen die Wand prallen.
– Beim Zurückspielen darf die eigene Wand bespielt werden, der Ball darf den Boden jedoch erst in der anderen Hälfte wieder berühren.
– Die Punkte werden wie beim Tennis gezählt.

Der Deutsche Padel Verband erklärt die Spielregeln und Punktvergabe ausführlich.

Ein spanischer Prinz bringt Padel Tennis nach Europa

Wenn Padel für einen Prinzen spannend ist, findest Du bestimmt auch Gefallen daran. Doch gehen wir einen Schritt zurück. Der Erfinder des Spiels ist der Mexikaner Enrique Corcuera. Im Jahr 1969 baute er den ersten Platz auf seinem Anwesen in Acapulco. Ursprünglich dienten die Wände um seinen Platz dazu, dass die Nachbarn keine Bälle abbekamen, doch schnell wurden diese ins Spiel einbezogen. Er benannte diese neue Sportart nach sich selbst: Paddle Corcuera

Auf genau diesem Pádel Platz fand nun der spanische Prinz Alfonso Hohenlohe-Langenburg Gefallen an dem Spiel. Direkt nach seiner Rückkehr ließ er die ersten zwei Plätze in Marbella errichten. Dort wiederum entdeckte ein argentinischer Millionär das Padel für sich und brachte es anschließend nach Argentinien.

Der Ursprung in Spanien und Südamerika spiegelt sich heute noch immer in den Weltranglisten wider. Unter den Top Ten der Herren und Damen befinden sich fast ausschließlich spanische und argentinische Spieler. Schaust Du Dir die besten 100 Spieler an, so kommen zwei Drittel davon aus Spanien.

Hast Du schon Deine Leidenschaft für die spektakulären Ballwechsel beim Padel spielen entdeckt?

Die Begeisterung für den Trendsport Padel ist in Deutschland spürbar. Spätestens seit dem in Düsseldorf ausgetragenen internationalen Padelturnier im September 2023 steckt das ganze Land im Padel-Fieber. Veranstalter dieses Turniers war die World Padel Tour, der größte Turnierveranstalter in diesem Sport weltweit.

Doch keine Sorge, Du kannst beim Padel Tennis nicht nur den Profis zusehen. Im Gegenteil, das Spiel könnte schon bald zu Deinem neuen Lieblingshobby werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkVpbiBUYWcgaW0gTGViZW4gZWluZXIgUGFkZWwgVGVubmlzc3BpZWxlcmluIG1pdCBWaWN0b3JpYSBLdXJ6IiB3aWR0aD0iODAwIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9IY1psblhxbzlfZz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZyZWw9MCZlbmFibGVqc2FwaT0xJm9yaWdpbj1odHRwJTI1M0ElMjUyRiUyNTJGdHJhdmVsd29ya2xpdmUuZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIHJlZmVycmVycG9saWN5PSJzdHJpY3Qtb3JpZ2luLXdoZW4tY3Jvc3Mtb3JpZ2luIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

In vielen Tennisvereinen entstehen neue Padelplätze, auf denen Du mit Deinen Freunden spielen kannst. Der Einstieg ist spielend einfach, überzeuge Dich selbst:

– Du brauchst für den Anfang keine Ausrüstung zu kaufen. Auf vielen Plätzen kannst Du Dir Schläger und Bälle zu einem kleinen Preis ausleihen.

– Die harten Schläger und eher weichen Bälle erfordern weniger Kraft und Technik als es beim Tennis der Fall ist. So kommen die ersten Ballwechsel schnell zustande.

– Lass die Wand mitspielen, das macht Spaß und gibt Dir etwas mehr Zeit, um den Ball zu erwischen.

– Da Ihr ausschließlich zu viert spielt, könnt Ihr Eure Erfolge gemeinsam feiern und Euch zusammen über Fehler hinwegtrösten.

Padelplätze in Deutschland

In vielen größeren Städten hast Du die Möglichkeit, das Padel spielen auszuprobieren. Je nach Jahreszeit stehen Dir Indoor- und Outdoorplätze zur Verfügung. Schau am besten gleich, welcher Padelplatz sich in Deiner Nähe befindet

In Hamburg wurde der erste überdachte Outdoorplatz eröffnet. So kannst Du bei Regen draußen spielen, ohne nass zu werden. Mit diesem Platz hofft die Stadt, die olympischen Spiele 2036 in den Norden zu holen. Stell Dir vor, Du spielst auf demselben Platz, auf dem in Zukunft die Profis ihr Training absolvieren.

Wenn Du Dir das Padel spielen ohne Übung nicht direkt zutraust, hol Dir gerne ein Trainer dazu, der Dir alles in Ruhe erklärt. Jochen Schweizer bietet zum Beispiel ein Schnuppertraining an, das Du gemeinsam mit drei Freunden machen kannst.

Wie Du siehst, Padel Tennis erobert in großen Schritten die Welt. Sei dabei und probiere den Trendsport selbst aus oder verfolge die World Padel Tour und feuere die Profis an. Vielleicht steht dann bald ein deutsches Team in den Bestenlisten.