Online Arbeiten: 16 Jobs für die Du nicht ins Büro musst!

Viele träumen davon, dort zu arbeiten wo andere Urlaub machen. Andere wünschen sich einfach nur mehr Freiheit, was den Arbeitsplatz anbelangt und würden gerne von Zuhause aus arbeiten können. Dass das geht wissen wir, denn es gibt genügend erfolgreiche Menschen, die ortsunabhängig von überall aus arbeiten. Für uns selbst vorstellen können wir es uns jedoch oftmals nicht.

Dabei gibt es mittlerweile unzählige Möglichkeiten, wie man online arbeiten und seinen Lebensunterhalt von überall aus verdienen kann. Das Internet macht es möglich. Wie kannst also auch Du es schaffen, Dich von den Ketten des Bürostuhls zu lösen? Wie kannst Du Deine bisherige Arbeit auch von überall oder von Zuhause aus machen? Und welche anderen Jobs gibt es, die Du vielleicht angehen könntest, um ortsunabhängig zu werden?

Das zeige ich Dir in diesem Artikel! Nachfolgend findest Du 16 Jobs, die Du online ausführen und so von überall auf der Welt aus arbeiten kannst. Viel Spaß! 😊

Von überall aus arbeiten: So war das bei mir

Ich weiß noch ganz genau, wie es mir damals bereits morgens auf dem Parkplatz von meinem Ausbildungsplatz so widerstrebt hat, jetzt den ganzen Tag in diesem einen Gebäude sitzen zu müssen. Wie es mich geärgert hat, dass ich diese vorgegebene Zeit dort absitzen muss, unabhängig davon, ob sie wirklich effektiv genutzt wird. Schon damals war der Gedanke immer präsent:

Wie sollen 30 Tage Urlaub im Jahr jemals reichen, um die Welt zu sehen? Wie kann ich mein Leben so leben, wie es sich für mich richtig anfühlt, wenn ich den Großteil meiner Lebenszeit in einem Büro verbringen muss?“

Das hat sich all die Jahre nicht geändert. In meine letzte Festanstellung bin ich mit großen Hoffnungen rein, dass das jetzt sicher das sein wird, was sich endlich richtig anfühlt. Dort habe ich genau ein Jahr gekämpft und versucht, es mir schön zu reden. Aber dieses ungute Gefühl und der Frust über die Strukturen dort, das Umfeld und das Büro, das ich mir einfach niemals selbst aussuchen würde, war irgendwann nicht mehr aushaltbar. Und dann habe ich es gewagt – den Schritt in die Selbstständigkeit.

Bei mir kam die Ortsunabhängigkeit auch tatsächlich über einen Umweg – eigentlich wollte ich mich als Hundetrainerin und -Sitterin selbstständig machen und habe einen Job gesucht, den ich parallel dazu auch flexibel von Zuhause aus machen kann. Und so kam ich über den Tipp einer guten Freundin zur Virtuellen Assistenz. Und letztendlich hat sich das eigene Business als Virtuelle Assistentin so gut angefühlt und entwickelt, dass ich mich nur noch darauf fokussiert habe.

Und ich bin begeistert. Von überall aus arbeiten zu können – wann ich möchte, wo ich möchte – ist einfach das Allerbeste, was mir jemals beruflich hätte passieren können. Die Freiheit und Flexibilität, immer und überall online arbeiten zu können, sind für mich einfach Luxus pur.

Heute unterstütze ich meine Kunden im Online Marketing. Ich überarbeite Webseiten, schreibe Newsletter, plane Social Media und stehe meinen Kunden flexibel bei verschiedensten Aufgaben zur Seite. Und dabei sind diese überall in Deutschland bzw. Österreich verteilt. Meine Auftraggeber schätzen meine Arbeitsqualität, Zuverlässigkeit und dass ich mitdenke – und da ist es vollkommen irrelevant, ob ich dabei in Deutschland, Spanien oder Asien sitze. Was zählt ist das Ergebnis. ❤️

Und jetzt Du – So kannst auch Du von überall aus arbeiten!

Kommt Dir das, was ich eben über mich geschrieben habe, bekannt vor? Wünscht Du Dir auch, online arbeiten zu können und Dich dadurch ortsunabhängig zu machen? Glaub mir – Dein Weg muss nicht über das Hundetraining gehen! 😃 Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten, wie man von überall aus arbeiten kann.

So gibt es inzwischen immer mehr Firmen, die es auch ihren Angestellten ermöglichen, ortsunabhängig von überall aus zu arbeiten. Außerdem gibt es zahlreiche Jobs, mit denen Du als Freelancer/in im Internet Geld verdienen kannst. Als Freelancer/in tauschst Du Deine Zeit gegen Geld und unterstützt Deine Kunden so wie ich mit verschiedensten Dienstleistungen. Mit der richtigen Businessidee und richtigen Produkten kannst Du außerdem ein skalierbares Onlinebusiness aufbauen und so von überall auf der Welt aus Geld verdienen.

Lass uns nun also im nächsten Schritt zu den verschiedenen Jobs kommen, mit denen Du online arbeiten kannst. Ich habe das Ganze in die folgenden drei Bereiche unterteilt:

Online Arbeiten in Festanstellung

Wenn Du momentan in einem Angestelltenverhältnis bist oder Dir einen neuen Job in Festanstellung suchen möchtest, dann hast Du heutzutage immer mehr Möglichkeiten, dennoch ortsunabhängig zu arbeiten.

Mittlerweile arbeiten viele Firmen ausschließlich mit Remote-Teams, Tendenz steigend. Viele Unternehmen, die noch vor wenigen Jahren „normale“ Bürojobs anboten, erkennen inzwischen die zahlreichen Vorteile der Ortsunabhängigkeit. Denn die Mitarbeiter sind oft zufriedener und deutlich produktiver, wenn sie die Möglichkeit haben, im Home Office zu arbeiten. Das belegen auch immer mehr Studien und Umfragen.

Ist es vielleicht sogar in Deinem Bereich möglich, ortsunabhängig zu arbeiten und gleichzeitig im Angestelltenverhältnis zu bleiben? Wenn Du merkst, dass der tägliche Gang zum Büro der einzige Faktor ist, der Dich nervt, bedenke diese Möglichkeit und überlege, wie Du das Thema am besten bei deinem Chef ansprechen kannst.

Wenn Dich aber mehr als nur der Weg zum Büro bzw. die Arbeit vor Ort in der Firma nervt und Du lieber selbstbestimmter arbeiten würdest, dann steht Dir eine Vielfalt an Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen Du von überall aus arbeiten und Dein/e eigene/r Chef/in sein kannst!

Deshalb kommen hier nun ganze 16 Jobs, für die Du nicht mehr ins Büro musst!

Online Arbeiten als Freelancer/in

01. Virtuelle Assistenz

Die Virtuelle Assistenz (VA) ist meiner Meinung nach der ideale Einstieg in die Selbstständigkeit. Virtuelle Assistent/innen unterstützen ihre Auftraggeber bei verschiedensten Aufgaben, das Wörtchen „virtuell“ verrät, dass das alles aber komplett online und somit ortsunabhängig geschieht.

Aufgaben, die Virtuelle Assistent/innen oft übernehmen sind zum Beispiel:

  • Backoffice
  • Internetrecherchen
  • Daten- und Adresserfassung
  • Kundenservice
  • WordPress
  • Social Media
  • Online Marketing

Mittlerweile gibt es viele Spezialisierungen – als „Virtuelle Assistentin für XY“ „Virtuelle XY Assistenz“, etc. – abhängig davon, aus welchem Bereich die jeweilige Person kommt und wo ihre Schwerpunkte liegen. Das heißt, auch Du kannst womöglich super einfach als virtuelle Assistenz anfangen, indem Du das anbietest, was Du auch bisher gemacht hast – nur eben virtuell.

Erste Jobs als VA findest Du z. B. hier:

02. Blogger/in

Einer der wahrscheinlich bekanntestens Jobs, um ortsunabhängig zu arbeiten, ist natürlich der als Blogger/in. Hier brauchst Du theoretisch auch nur Deinen Laptop sowie eine gute Internetverbindung. Mit der Übernahme von TravelWorkLive bin auch ich unter die Blogger gegangen und bin super dankbar, nun meine eigene Plattform zu haben, die ich ganz nach meinen Vorstellungen gestalten kann.

Mit Deinem eigenen Blog hast Du die Möglichkeit, über Deine Lieblingsthemen zu berichten oder noch lukrative Nischen zu besetzen und so zu einem Experten zu werden.

Als Blogger/in online Geld verdienen kannst Du unter anderem:

  • über Affiliate Marketing (Du verlinkst Produkte und Anbieter, die Du gut findest und Deinen Lesern empfiehlst, und erhältst von dem beworbenen Unternehmen eine kleine Provision),
  • über Gastartikel, die Du auf Deinem Blog veröffentlichst,
  • über Deine eigenen Artikel, die Du schreibst (Stichwort VG-Wort, hierzu kommt bald noch ein Artikel) oder auch
  • über Produkte, die Du über Deinen Blog an Deine Leser verkaufst.

Mittlerweile ist es nicht mehr ganz so einfach, mit einem Blog online schnell Geld zu verdienen, da es inzwischen einfach schon sehr viele Blogs gibt. Deshalb ist es auch wichtig, Dir ein Thema auszusuchen, das Dir wirklich liegt und Spaß macht. So bleibst Du langfristig am Ball und gibst nicht zu früh auf. Aber wenn es erst einmal läuft, ist ein Blog eine großartige Möglichkeit, um selbstbestimmt und ortsunabhängig von überall arbeiten zu können.

03. Texter/in

Wenn Du allgemein gerne und gut schreibst, dann stehen Dir zudem noch viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen Du online Geld verdienen kannst. Denn auch zum Schreiben benötigst Du nur einen Laptop und bist nicht an einen bestimmten Schreibtisch gefesselt.

Jobs, bei denen Du mit Deinen Texten Geld verdienen kannst, sind z. B.:

  • Content Creator
  • Werbetexter
  • Ghostwriter
  • E-Book Autor

Wenn Dich das Thema interessiert, findest Du hier mehr Infos dazu: 4 Alternativen wie du mit deinen eigenen Texten Geld verdienen kannst

Online Arbeiten als Texterin
Quelle: Christin Hume / Unsplash

04. Korrektor/in & Lektor/in

Wenn Du gerne mit Texten arbeitest, könntest Du außerdem als Korrektor/in oder Lektor/in online arbeiten. Und der Bedarf hier ist groß – ob für Firmenpublikationen, Onlineshops, Blogs oder Magazine – überall gibt es Texte, die geprüft und korrigiert werden wollen.

Als Korrektor/in überprüfst Du dabei die Rechtschreibung, Grammatik und Typografie. Als Lektor/in achtest Du zusätzlich darauf, ob das Gesamtkonzept stimmig ist – also Inhalt, Aufbau und die Logik der Texte.

Klar sind hier natürlich gute Sprach- und Schriftkenntnisse notwendig, so dass eine gewisse Ausbildung von Vorteil ist, aber auch als Quereinsteiger solltest Du gute Möglichkeiten finden. Der Bedarf an gutem Content – online und in Print – wird sicher nicht weniger.

05. Übersetzer/in

Auch die Arbeit als Übersetzer/in ist der perfekte Job, den Du von überall aus machen kannst. Entsprechende Angebote, auf die Du Dich bewerben kannst, findest Du zum Beispiel auf Upwork oder freelancer.com.

06. Grafik Designer/in

Wenn Du Erfahrung in Design hast, dann kannst Du natürlich auch großartig als Grafik Designer/in online arbeiten! Auch hier benötigst Du nur die richtige Software, einen leistungsstarken Laptop und eine gute Internetverbindung.

Was Dein Angebot betrifft, hast Du hier natürlich viele verschiedene Möglichkeiten – von Print über Online Medien bis hin zum Logo-Design lässt sich fast alles komplett online abwickeln.

Deine Aufträge erhältst Du dabei auch über Plattformen wie Upwork oder freelancer.com, Dein eigenes Onlineportfolio oder Social Media.

07. Online Marketing Manager/in oder SEO-Spezialist/in

Wenn Du mit Bereichen aus dem Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung vertraut bist, hast Du auch hier viele Möglichkeiten, mit denen Du Dein Wissen und Deine Fähigkeiten Deinen Kunden zur Verfügung stellen kannst. Entweder ähnlich wie ich als Freelancer/in, in dem Du bei der Implementierung der Technik sowie der Erstellung und Gestaltung von Content behilflich oder auch beratend tätig bist.

Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung entwickeln sich ständig weiter. Außerdem gibt es hier (noch) keine klassischen Ausbildungswege. Dafür sind die Weiterbildungsmöglichkeiten im Internet inzwischen super vielseitig und gut. Gute Online Marketing Kurse findest Du zum Beispiel auf Udemy.com.

08. Webdesigner/in

Noch einen Schritt weiter in der Onlinewelt geht der Job als Webdesigner/in. Hier planst und gestaltest Du die neue Onlinepräsenz zusammen mit Deinem Kunden und gehst anschließend in die Umsetzung und programmierst die Seite. Eine entsprechende Ausbildung ist hier natürlich Voraussetzung, aber wenn Du die hast, ist der Beruf als Webdesigner/in perfekt dafür, um von überall arbeiten zu können.

09. Software- oder App-Programmierer/in

Neben der Programmierung von Webseiten gibt es natürlich auch noch viele andere Software- und App-Bedürfnisse, die entwickelt, gestaltet und umgesetzt werden wollen. Außerdem hast Du damit eine super Möglichkeit, um Dir ein erstes passives Einkommen zu erarbeiten. Denn wenn die grundlegenden Funktionen Deiner Software oder App mal stehen und über einen Onlineshop oder App Store gekauft werden können, verdienst Du damit Geld, auch wenn Du gerade nicht arbeitest. Natürlich wollen Deine Produkte auch regelmäßig weiterentwickelt werden und müssen beworben werden. Aber gerade beim Marketing kannst Du theoretisch einen Großteil outsourcen.

Außerdem besteht immer die Möglichkeit, als Freelancer für andere Unternehmen Software zu entwickeln. Schau Dich also auch mal auf den bereits genannten Portalen um (z. B. Upwork oder freelancer.com, da gibt es sicher einige Jobs).

10. Buchhalter/in

Um online arbeiten und ortsunabhängig leben zu können musst Du jedoch nicht unbedingt Profi in Online Marketing, Webdesign oder Programmieren sein. Auch wenn Du aus dem buchhalterischen Bereich kommst, sind viele Einzelunternehmer/innen und Firmen super dankbar, wenn sie sich externe Unterstützung für Buchhaltung, Steuern, Lohnabrechnungen und Co. dazu holen können.

Das Schöne bei dieser Arbeit ist auch, dass sie regelmäßig anfällt. Das heißt Du benötigst keinen sehr großen Kundenstamm. Wenn Du einige wenige Kunden regelmäßig bei ihrer Buchhaltung unterstützt, genießt Du ein gleichbleibendes Einkommen und trotzdem Ortsunabhängigkeit!

11. Fotograf/in

Online Arbeiten als Fotograf
Quelle: Mesut Kaya / Unsplash

Wenn Du ein gutes Auge und ein Händchen für die Kamera hast, dann kannst Du auch als Fotograf/in online Geld verdienen und von überall aus arbeiten. Dafür musst Du Deine Tätigkeit nicht zwingend vor Ort anbieten, sondern kannst Deine Bilder auf Plattformen wie Shutterstock, GettyImages oder iStock hochladen und verkaufen.

Auch hier generierst Du so langfristig ein erstes passives Einkommen – einmal hochgeladen können Interessenten Deine Fotografien immer wieder kaufen, ohne dass Du nochmal etwas dafür tun muss. Zwar nimmt der Wettbewerb hier auch immer mehr zu, aber Shutterstock gibt Dir zum Beispiel Infos dazu, welche Motive aktuell besonders gefragt sind. Dank Deiner Ortsunabhängigkeit kannst Du Deine Reisen dann ja auch danach ausrichten, um entsprechend die besten Bilder dafür zu schießen.

12. Videograf/in

Neben der Fotografie kannst Du Dich natürlich auch auf die Videoproduktion spezialisieren. Zwar bist Du beim Filmen selbst nicht komplett ortsunabhängig, beim Schneiden und Bearbeiten kannst Du Deine Kunden aber von überall auf der Welt unterstützen.

13. Sprachlehrer/in

Neben der Beratung und Produktion gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, Dein Wissen in Form von Unterrichten weiterzugeben und damit von überall aus zu arbeiten. Mittlerweile gibt es auch einige Plattformen, auf denen Du Dich als Sprachlehrer/in anmelden kannst. Natürlich kannst Du aber auch Schüler/innen über Deine eigene Website finden oder Du produzierst einen Onlinekurs, den Du z. B. auf Udemy verkaufen kannst.

14. Coach

Wenn Du gerne mit Menschen arbeitest, Dich für Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung interessierst und andere motivieren, unterstützen und inspirieren möchtest, dann kannst Du auch als Coach arbeiten. Deine Coachings kannst Du ganz einfach über Skype oder Zoom durchführen und bist so auch vollkommen ortsunabhängig. Fortbildungsmöglichkeiten gibt es im Internet inzwischen einige, um Dich als Coach ausbilden zu lassen.

Online Arbeiten im E-Commerce

Wenn Du noch einen Schritt weitergehen und nicht nur Zeit gegen Geld tauschen möchtest, kannst Du auch Dein eigenes Online Business im E-Commerce aufbauen. Dadurch schaffst Du Dir ein skalierbares Businessmodell und kannst durch den Verkauf von Produkten über das Internet sehr viel mehr Geld verdienen als nur mit Deiner Dienstleistung als Freelancer/in.

15. Digitale Informationsprodukte verkaufen

Die einfachste Möglichkeit, um im Onlinehandel von überall aus Geld verdienen zu können ist das Anbieten von digitalen Informationsprodukten. Das geht am besten über eine eigene Website. Zu den Produkten zählen vor allem E-Books, Online Kurse aber auch Webinare.

Natürlich benötigst Du hier eine gewisse Community und Reichweite, um genügend Produkte zu verkaufen. Die Arbeit und das Durchhaltevermögen lohnt sich aber meist. Wenn Du gute Produkte anbietest und Deine Zielgruppe Vertrauen zu Dir aufgebaut hat, generierst Du langfristig ein passives Einkommen mit Deinen eigenen Produkten.

16. Physische Produkte verkaufen

Noch einen Schritt weiter geht der Aufbau eines eigenen Onlineshops auf Deiner Website und die Entwicklung eigener physischer Produkte. Außerdem kannst Du mit Amazon FBA einen Onlineshop bei Amazon erstellen. FBA steht für „Fulfillment by Amazon“, das heißt Amazon übernimmt Lagerung, Versand und Kundenservice für Dich und bietet die Plattform für Deinen Onlineshop.

Eine weitere Möglichkeit ist außerdem das Dropshipping. Hier versendet Dein Produkthersteller bzw. Großhändler die Ware direkt an den Kunden. Die Bestellungen, das Marketing und der Kundenservice läuft aber über Deinen Onlineshop. Durch das Dropshipping sparst Du Dir aber ebenfalls die Lagerung und den Versand der Produkte.

Fazit: Es gibt mehr als genug Möglichkeiten!

Wie Du siehst gibt es mehr als genug Möglichkeiten, um online arbeiten zu können. Ich bin mir sicher, bei dieser Liste war auch mindestens ein Job dabei, der Deiner jetzigen Tätigkeit bereits sehr nahe kommt oder in den Du Dich einarbeiten könntest. Alles was es braucht ist eine gewisse Portion Mut, gute Vorbereitung, einen starken Willen sowie eine gewisse finanzielle Absicherung.

Der erste Schritt ist aber wirklich, erst einmal die Fülle an Jobs wahrzunehmen, mit denen Du von überall aus arbeiten kannst. Das Internet macht mittlerweile so vieles möglich! Also lass das Ganze nun mal ein wenig sacken, betrachte Deinen jetzigen Job nochmal mit einer neuen Sichtweise und überlege, welche Variante für Dich die beste ist, um auch bald vollkommen online arbeiten zu können und Dir so den Traum der Ortsunabhängigkeit zu verwirklichen. ❤️

Arbeitest Du schon ortsunabhängig? Oder spielst Du mit dem Gedanken? Mit welchem Job würdest Du am liebsten online arbeiten? Erzähle es mir in den Kommentaren und melde Dich bei Fragen immer gern!

5 Gedanken zu „Online Arbeiten: 16 Jobs für die Du nicht ins Büro musst!“

  1. Sehr information Streich es Forum!
    Ich kann diese Tipps sehr gut gebrauchen, da ich mich selbst auch vor kurzem im Internetmarketing Bereich selbstständig gemacht habe 🙂
    MFG Christian

    Antworten
  2. „Denn als App Developer arbeitest du nur einmal an deiner App und stellst sie dann im App Store online, wo sie automatisch für dich Geld generiert. Ganz ohne Arbeit geht das natürlich nicht: Werbung und Marketing sind auch hier super wichtig! “

    Yep! Viele Unternehmer und Selbständige, die ihre Dienste anbieten (egal ob nun offline, online oder beides) verstehen einfach nicht, dass sie NICHT das sind, was sie verkaufen oder anbieten ..sondern sie sind Marketer. Wenn sie diese Einsicht nicht haben, haben sie immer Probleme damit Geld zu verdienen. Sobald hier aber ein Umdenken stattfindet, ist das ein echter Quantensprung im Einkommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.

In 10 Schritten zum digitalen Nomaden - E-Book Vorschau

Werde digitaler Nomade!

Hol Dir die einfache 10-Schritte-Anleitung für Dein ortsunabhängiges Leben ☀️

Trag Dich hier für den TravelWorkLive Newsletter ein und bekomme den Guide direkt kostenlos zugeschickt:

Ich behandle Deine Daten 100 % vertraulich. Durch die Anmeldung zum Newsletter stimmst Du zu, dass ich Dir ca. einmal im Monat eine E-Mail mit allen Neuigkeiten rund um TravelWorkLive zukommen lassen darf. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen und Dich vom Newsletter abmelden. Mehr dazu erfährst Du in der Datenschutzerklärung.