Richtig Bloggen ist nicht einfach. Viele verschiedene Variablen beeinflussen, ob ein Blog erfolgreich ist oder nicht. Einige der wichtigsten Faktoren wurden bereits im Blog Camp definiert und anhand dieser Faktoren habe ich in den letzten Wochen 27 erfolgreiche Blogs analysiert, um zu sehen, was zu ihrem Erfolg beiträgt. Die Ergebnisse haben mich sehr überrascht und ich habe sie für dich in dieser Infografik zusammen gefasst!

Übersichtliches und modernes Design zum richtig Bloggen!

Eine HTML-Seite mit vielen Kanten und grellen Farben will keiner mehr sehen, wenn er im Internet nach Informationen sucht. Heutzutage wollen Internetnutzer schöne Seiten mit flachen Designs und warmen Farben. Eine Vielfalt an sehr modernen und kostengünstigen Themes findest du auf Themeforest!

Strukturierte Texte und geniale Überschriften!

Wir lesen einen Blog oder eine Internetseite ganz anders als die Zeitung zum Frühstück. Während wir es gewohnt sind, in Magazinen und Zeitungen lange Absätze zu lesen, haben unsere Augen größere Probleme lange am hellen Laptop zu lesen.

Deshalb ist es ganz wichtig, dass Texte kurz und gut strukturiert sind. Der Grund dafür ist, dass wir einen Beitrag nach Überschriften scannen, um zu sehen, welche Absätze uns interessieren und welche nicht. Wir sind online also viel selektiver beim Lesen!

Überschriften sind dementsprechend das A und O. Nicht nur innerhalb des Beitrages, sondern auch für den Beitrag selbst. Wir entscheiden in einem Bruchteil von einer Sekunde, ob wir auf einen Beitrag klicken und ihn lesen oder nicht. Wie du perfekte Überschriften schreibst und mehr, lernst du im Blog Camp Onlinekurs!

richtig bloggen
Mit Feedly kannst du erkennen wie wichtig Überschriften sind. Auf welche Überschriften würdest du klicken?

Wer ist dein idealer Leser?

Es ist unheimlich wichtig, dass du weißt, wer dein idealer Leser ist, damit du diesen richtig ansprechen kannst. Dazu gehört untere anderem, ob du ihn Duzt oder Siezt, und welche Wörter du in Beiträgen nutzt. In deinem Job weiß du ja auch, welche Sprache du mit deinen Arbeitskollegen und welche du für die Kommunikation mit deinen Vorgesetzten nutzen solltest.

Das Gleiche gilt auch auf Blogs: Wenn deine Zielgruppe 35-Jährige Frauen sind, die ein Jahr auf Sabatical gehen wollen, solltest du sie ganz anders ansprechen als 18-Jährige, die ein Jahr um die Welt reisen wollen. Zwar sind beide weiblich und wollen um die Welt reisen, aber der Altersunterschied verlangt eine ganz andere Ansprache, eine andere Wortwahl und eventuell andere Beispiele – auch wenn die Informationen sich kaum unterscheiden!

Um herauszufinden, wer dein idealer Leser ist, empfehle ich dir das Survey Calculator Plugin, das ich extra hierfür entwickeln habe lassen. Hier auf TravelWorkLive kannst du es live in der Sidebar testen. Mit dem Plugin kannst du ganz genau herausfinden, wer dein idealer Leser ist, und deine Inhalte sowie vor allem deinen Schreibstil noch besser an ihn anpassen!

Richtig Bloggen bedeutet Geben und Nehmen!

Soziales Engagement bzw. Networking ist als Blogger unglaublich wichtig. Natürlich kannst du als Eigenbrödler und Einzelkämpfer richtig Bloggen, aber in der Gruppe bist du einfach viel stärker. 88% der analysierten Blogs teilen auch Inhalte anderer Blogger und 48% akzeptieren Gastbeiträge. Gastbeiträge mögen vielleicht nicht immer die richtige Strategie sein, um Backlinks zu sammeln, aber sie sind ein sehr gutes Tool, um neue Leser auf den eigenen Blog aufmerksam zu machen!

SEO: Richtig Bloggen und dabei auch gut verdienen!

SEO ist unglaublich wichtig für Blogger, die mit ihren Blogs Geld verdienen möchten. Zwar betreiben nur 52% der analysierten Blogs richtig SEO und optimieren ihre Beiträge entsprechend, doch mit nur wenigen Tricks kannst du durch SEO regelmäßigen Traffic auf deinen Blog lenken.

Selbst ein neuer Blog wie TravelWorkLive zieht nach nur 5 Wochen schon über 35 Nutzer pro Tag nur mit Google an. Dies sind bereits über 1000 Uniques im Monat, die jetzt schon nur durch Suchmaschinen kommen. Dabei kostet es mich weniger als 5 Minuten, um jeden Beitrag richtig zu optimieren, und dafür resultiert es in über 500 € Blog-Einnahmen alleine im ersten Monat!

Wie du deine Beiträge richtig optimierst, lernst du im Modul 5 im Blog Camp Onlinekurs!

Tagline & Nische: Woher soll ich wissen was ich sage, wenn ich nicht weiß wer ich bin!

Weißt du welche Nische dein Blog abdeckt? Viele Blogs haben das Problem, dass sie über Gott und die Welt schreiben und keine klare Nische haben. Das resultiert in einer vermischten Leserschaft (siehe weiter oben) und in niedrigen Umsätzen. Von den analysierten Blogs besetzen 85% eine klare Nische und 48% haben eine klare Tagline, die erklärt, worum es auf ihren Blogs geht. Hierdurch können die Blogger viel besser mit ihren Lesern kommunizieren und gezielt Inhalte platzieren, die den Lesern einen Mehrwert bieten und ein Vertrauen zum Blogger aufbauen.

Frage nach Engagement und nach der E-Mail-Adresse!

67 % der Blogs haben Calls To Action am Ende ihrer Beiträge. Das bedeutet, dass sie nach vielen Beiträgen ihre Leser dazu auffordern, etwas zu machen. Dies kann z.B. das Hinterlassen von Kommentaren sein, das Eintragen in eine E-Mail Liste uvm. Wichtig ist, dass du eine Unterhaltung mit deinen Lesern führst und es nicht immer nur um dich geht. Versetze dich in die Probleme deiner Leser und baue Vertrauen auf. Wenn du das schaffst, kannst du sie um einen Gefallen bitten.

Am besten ist es, wenn du nach ihrer E-Mail-Adresse fragst. Sobald du diese hast, hast du die Erlaubnis, ihnen regelmässig relevante Informationen zu schicken und ihnen somit auch Produkte zu empfehlen für die du vielleicht eine Affiliate Kommission erhältst. Jeder meiner Newsletter hat in den letzten 5 Wochen ca. 200 € Umsatz gebracht. Das kann ich nur, weil ich weiß, wer mein Leser ist!

Das beste Tool, um E-Mail zu Sammeln ist, wie bereits erwähnt, der Survey Calculator. Du kannst ihn hier bereits erwerben!

Wie viele Beiträge sollten im Monat veröffentlicht werden?

Eine sehr interessante Frage die ich hier, aber auch auf Blog Camp, oft gefragt werde. Ich meine, dass ein Beitrag die Woche auf jeden Fall das Minimum sein sollte. Hier auf TravelWorkLive veröffentliche ich ca 1,5 Beiträge die Woche bzw. 6 Beiträge im Monat. Die analysierten Blogs in der Infografik veröffentlichen im Durchschnitt sogar 13 Beiträge im Monat!

Diese Zahl wird aber durch vier Blogs nach oben getrieben, die zwischen 30 und 75 Beiträge im Monat veröffentlichen. Wenn man diese 4 aus der Analyse entfernt, veröffentlichen die restlichen 23 Blogs 5,95 Beiträge im Monat!

richtig bloggen

 

Füge diese Grafik auf deiner Seite ein:

 

FAZIT

Wie du siehst, sind viele Variablen für den Erfolg eines Blogs entscheidend. Richtig Bloggen ist also nicht schwer, aber auch kein Zuckerschlecken. Am besten fängst du an, indem du dir ein cooles und modernes Theme auf Themeforest holst und dich für den Blog Camp Onlinekurs (30 €-Rabatt mit TRAVELWORKLIVE Gutscheincode) anmeldest. Konzentriere dich ganz klar auf deine Nische und die Kommunikation mit deinen Lesern. Wenn das nicht steht, dann wird auch der Erfolg lange auf sich warten lassen!

Blogst du schon richtig?

Einige der analysierten Blogs sind: Planet Backpack, Off The Path, Selbstständig im Netz, Journelles, MyMonk, Healthy Habits, Lilies Diary, Marathon Fitness, Selbstbewusststein Stärken uvm…

11 Kommentare

  1. Moin Sebastian,
    Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich finde gerade das Thema SEO einerseits spannend, andererseits auch kritisch, weil es teilweise dazu führt, dass Blogger eher für die Suchmaschine als für den Leser schreiben. Ich nehme an, dieser Artikel ist auf „richtig bloggen“ optimiert?

    Grüße,
    Dennis

    • Danke dir Dennis!

      Ja ganz genau. Ich schreibe immer erst die Beiträge für den Leser und versuche dann, nach der Keyword Analyse, ein entsprechendes Keyword zu finden, welches zu dem Beitrag passt. In diesem Falle, hat “richtig Bloggen” wenig Konkurrenz und ich sollte nach ein paar Tagen, vielleicht auch jetzt schon, auf Seite 1 auf Google mit dem Keyword erscheinen!

      Findest du es etwa zu krass optimiert? Der Leser steht nach wie vor an erster Stelle, auch wenn ich die Suchmaschine nicht aus den Augen verliere!

      Lg aus Bangkok,

      Sebastian

      • Scheint geklappt zu haben :-)

        Man merkt es schon, wenn man die Überschriften überfliegt und „richtig bloggen“ sehr häufig vorkommt. Noch wichtiger finde ich jedoch, dass auch wirklich noch mal deutlich wird, dass man nicht für Google, sondern für die Leser schreibt. Ich schreibe ja nun auch schon ein paar Jahre Dinge ins Internet und war von SEO irgendwann aber auch so genervt, dass ich bei meinen Artikeln kaum/keinen Wert mehr drauf lege. Ich verdiene aber auch nicht mein Geld mit dem Schreiben.

        Grüße und willkommen zurück in Deutschland,
        Dennis

  2. Hi,
    interessante Infos. Gerade SEO wird von mir vernachlässigt, doch das soll sich ändern. Mal gucken inwiefern ich damit Erfolg habe in den nächsten Wochen.

    Das wichtigste ist jedoch für mich sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Starkes Netzwerk bedeutet Hilfe und Leser ! Das macht Bloggen für mich so interessant.

    Viele Grüße

    Matthias

  3. Hey Sebastian! Nach wie vor bin ich beeindruckt von deinen und Connis Tipps. es ist nur gar nicht einfach, wenn man noch an ganz anderen Fronten sein Geld verdienen muss, all die Kanäle zu bespielen und Euren Marketing- Tipps zu folgen. Nach 2 Monaten mit meinem Blog, der zugegebenermassen auch mit Radio etc viel vorhat, bin ich beim Thema Marketing immernoch nicht sehr viel weiter gekommen, denn ich bin froh, meine Themen abzuarbeiten… Nun ja… ich muss den langsameren Zug nehmen… Hoffe trotzdem, das wird! GLG, Anja von Oceanamp

  4. Hi Sebastian,
    das sind echt gute Informationen, vielen Dank dafür. Ich baue gerade meinen eigenen Blog ( http://finanz-traum.de ) auf und bin über solche Infos sehr dankbar. Schau doch mal bei mir vorbei, auch deine Meinung zu meinem Blog würde mich interessieren. Ich bin zwar noch komplett am Anfang und auch totaler Neuling, aber ich arbeite hart daran auch ein bisschen erfolgreicher zu werden :)
    Ich habe bisher erst nach Keywords gesucht und dann angefangen, aber ich werde deine Tipps nun mal ausprobieren.

    Gruß
    Salva

  5. Sehr guter Artikel, der richtig darstellt, warum seo ungemein wichtig ist für das erfolgreiche Bloggen. Entweder sollten Blogger die reichlichen Informationen im Inet nutzen oder eine seo Agentur konsultieren, denn richtiges SEO verspricht Erfolg und somit auch das Interesse an dem Blog ;)

  6. Interessanter Artikel, allerdings bezweifle ich, dass die Angabe von einem Gewinn time ersten Monat i.H.v. 500€ mit lediglich 1000 Besuchern stimmen kann. Erfahrungsgemäß hättest du dafür das 10fache an Lesern benötigt.

  7. […] Richtig Bloggen: So Bloggen 27 erfolgreiche deutsche Blogger – mit INFOGRAFIK „Richtig Bloggen ist nicht einfach. Viele verschiedene Variablen beeinflussen, ob ein Blog erfolgreich ist oder nicht. Einige der wichtigsten Faktoren wurden bereits im Blog Camp definiert und anhand dieser Faktoren habe ich in den letzten Wochen 27 erfolgreiche Blogs analysiert, um zu sehen, was zu ihrem Erfolg beiträgt.“ […]

Eine Antwort hinterlassen