Die Entscheidung eine Weltreise zu machen ist schon lange gefallen, aber die große Frage ist, sollst du ein „Um-Die-Welt-Ticket“ kaufen oder doch lieber auf eigene Faust reisen und das Ganze nach deinem eigenen Gefühl machen?

Ein solches „Um-Die-Welt-Ticket“ gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Hier spielen oft verschiedene Faktoren eine Rolle: Anzahl der Stops, Dauer der Weltreise, Anzahl der Kontinente und du musst in das Land zurück fliegen aus dem du anfangs ausgeflogen bist!

Die Anzahl der Anbieter ist mittlerweile unübersichtlich und jeder bietet etwas anderes zu einem ganz anderen Preis an. Wie also sollst du den richtigen Anbieter finden? Lohnt es sich überhaupt ein „Um-Die-Welt-Ticket“ zu kaufen oder ist es vielleicht besser mehrere One-Way-Tickets zu kaufen?

Damit du auf Reisen nicht wie ein begossener Pudel dastehst, der vielleicht die falsche Entscheidung gemacht hat, gehe ich mit dir einmal die ganzen Vor- und Nachteile eines „Um-Die-Welt-Ticket“ durch und bereite dich auf dein großes Abenteuer vor!

Vorteile eines Um-Die-Welt-Ticket:

99% Sicherheit

Wenn du oder vielleicht auch deine Familie auf Sicherheit bedacht ist, dann gehst du mit einem „Um-Die-Welt-Ticket“ auf Nummer sicher. Du kannst deine ganze Reise schon von zu Hause planen und buchen, und musst dir während der Reise keine Gedanken mehr machen. Du weißt von Anfang an wann und wo du sein wirst.

Einmalige Kosten

Auch wenn es eine Milchmädchen-Rechnung ist, musst du nur einmalig Geld für die Flüge bezahlen und nicht immer wieder für neue Flüge von unterwegs bezahlen. In den seltensten Fällen aber ist ein „Um-Die-Welt-Ticket“ günstiger!

Bessere Geld Planung

Wenn du weißt, wann du wo zurück sein wirst, kannst du um einiges besser planen. Du weißt, dass du an Tag 365 wieder zu Hause bist und dein Geld bis dahin ausreichen muss. Wenn du auf eigene Faust reist und nicht an einem gewissen Tag zurück sein musst, kann es schnell passieren, dass aus 365 Tagen auch 500 oder 700 Tage werden. Da ist es natürlich schwerer mit dem eigenen Geld zu planen.

Keine Probleme mit Visum und Einreise

Oftmals benötigst du für Visa oder bei der Einreise in gewisse Länder auch ein Rückflugticket. Das ist der Fall in den USA und manchmal auch in einigen anderen Ländern. Mit einem „Um-Die-Welt-Ticket“ gehst Du auf Nummer sicher und hast solche Probleme nicht!

Nachteile eines Um-Die-Welt-Ticket

Weniger Spontanität bei einem Um-Die-Welt-Ticket

Stell dir vor du bist reist gerade und verliebst dich in einen Ort oder noch viel schlimmer (oder besser) in eine Frau oder einen Mann. Was eigentlich total cool und toll ist, wird schnell zum Albtraum, denn bei einem Um-Die-Welt-Ticket musst du auf jeden Fall weiter fliegen, sprich alle Flugsegmente absolvieren, sonst werden alle darauffolgenden Flüge automatisch annulliert und du musst viel draufzahlen, um später weiter zu fliegen!

Um-Die-Welt-Tickets nehmen dir somit die Freiheit, die dir eine Weltreise eigentlich bringen sollte. Du kannst nicht einfach in den nächsten Flieger steigen und mit Freunden statt nach Argentinien nach Panama fliegen, weil du an eine gewisse Route gebunden bist!

Du wirst weitaus weniger sehen

Wenn du nicht das Top-Notsch Um-Die-Welt-Ticket buchst mit zig Verbindungen und Flügen, wird es echt schwer viel von einem Land zu sehen. Am besten lernst du nämlich über Land in dem du in alten Bussen mit Einheimischen von A nach B fährst und dich richtig auf das Land und die Kultur einlässt. Das klassische Around-The-World-Ticket lässt nur sehr wenig von einem Land zu. Du musst meistens schnell durch ein Land reisen und schaust es dir nur oberflächlich an. Schnell reinfliegen und wieder raus!

Um-Die-Welt-Tickets sind nicht immer billiger

Im Gegenteil: ein Um-Die-Welt-Ticket ist meistens sogar um einiges teurer als viele einzelne One-Way Flüge. Selbst wenn ein Um-Die-Welt-Ticket in Summe letztendlich vielleicht doch einige hundert Euro billiger ist, solltest du dir sehr gut überlegen, ob es dir Wert ist dafür sehr viel Freiheit aufs Spiel zu setzen.

Umbuchen ist fast unmöglich oder sauteuer

Wenn du ein sehr einfaches Um-Die-Welt-Ticket buchst, ist das Umbuchen meistens nicht inklusive. Das ist meistens sogar richtig teuer und darauf hoffen viele Anbieter heimlich, und verdienen so noch einmal extra an den Tickets.

Einschränkungen auf eine Allianz

Auch das ist oft ein Problem: Mit einem Um-Die-Welt-Ticket bist du, was die Auswahl der Airlines angeht, stark auf eine Allianz eingeschränkt. Es gibt leider auch nur zwei, die wirklich gut sind: Staralliance und OneWorld.

Wenn du dich für die eine oder andere entscheidest, kannst du nicht zwischen den Allianzen wechseln. Das ist eine große Einschränkung!

Fazit: Du solltest auf jeden Fall auf eigene Faust reisen!

Wenn du nicht unbedingt einmal um die Welt reisen willst, sondern einzelne Länder und Kulturen kennen lernen willst, empfehle ich dir ganz stark auf eigene Faust zu reisen! Das Geld, das du dir eventuell durch ein Um-Die-Welt-Ticket sparst, ist die Freiheit nicht wert, die du hierdurch aufgibst!

Um auf Reisen jederzeit günstige Flüge zu finden, solltest dudeine Flüge über Skyscanner oder Momondo buchen!

Photo: Depositphoto.com – furtaev

3 Kommentare

  1. Hi Sebastian,

    ich sehe das ganz genauso wie du.
    Ich bin gerade auf Weltreise und habe mich auch für One-Way entschieden. Wenn man eine „richtige“ Weltreise machen will, sprich andere Länder und Kulturen richtig kennenlernen will, ist das RTW Ticket einfach viel zu einschränkend. Man muss vorher Route und Daten festlegen, wie bescheuert ist das denn? Der wichtigste Punkt ist aber, dass die Gültigkeit des RTW Tickets auf 1 Jahr beschränkt ist. Und da wollte ich mich auf keinen Fall drauf festlegen.
    Zum Thema Sicherheit bei der Einreise: Ich wurde bereits auf meinem 3. Flug nach einem Weiterreiseticket gefragt. Ich hatte zwar eins ins nächste Land, aber danach natürlich nichts mehr. Selbst das hat die Frau im ersten Moment stutzig gemacht. Es kommt wohl auf die Airlines und die Sorgfalt der Mitarbeiter an. Im Zweifel kann man dann aber immer noch einen Billigflug buchen und ihn einfach verfallen lassen 😉

    LG, Mona

Eine Antwort hinterlassen