Viele träumen vom Arbeiten wo andere Urlaub machen. Dass das geht wissen wir, vorstellen können wir es uns aber oftmals nicht. Wie kannst du es also schaffen, dich von den Ketten des Schreibstuhls zu lösen? Wie kannst du deine bisherige Arbeit, für die du gewöhnlich jeden morgen ca. 1,5 Stunden vor Arbeitsbeginn aufstehst, von überall oder von zu Hause aus machen?

Das Zauberwort: Internet!

Wenn du, wie so viele von uns, die meiste Zeit deines Tages irgendwelche Tätigkeiten über das Internet machst, musst du dafür nicht unbedingt einen teuren Platz in einem Büro verschwenden, sondern kannst deine Arbeit auch mit dir mitnehmen.

So war das bei mir:

Als ich 2012 noch in einer Agentur in Bangkok gearbeitet habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich meinen Job auch von überall aus tätigen kann. Ich war davon überzeugt, dass meine Beratertätigkeiten an meine Location gebunden waren.

Bullshit! Weiß ich heute!

Ich berate heute viel mehr Unternehmen als Freelancer, als in meiner Zeit in der Agentur und mache dies von überall. Mal bespreche ich den Vertrag über Skype mit dem Kunden in Barcelona, bespreche und berate ihn von Schweden und Nicaragua aus und schließe den Vertrag mit Übergabe live vor Ort in Finnland ab. Das geht heutzutage alles. Meine physische Anwesenheit ist nicht notwendig, da ich keine Geräte oder Funktionen erklären muss. Ich erarbeite Konzepte für meine Kunden von hier und da und mache oft eine Übergabe vor Ort je nach Umfang des Auftrages.

Das Beraten macht mir unglaublich viel Spaß. Ich habe mich mit Absicht so breit aufgestellt, da dies alles Tätigkeiten sind, die mir einfach Spaß machen und ich sie nicht missen will.

Neben meiner Beratertätigkeiten, die zu 80 % über meinen Blog entstehen, bin ich noch Vollblut-Blogger. Zwei Jobs, die ich online von überall erledigen kann. Dies gibt mir die Freiheit online und ortsunabhängig zu arbeiten.

Ich zeige Dir in diesem Beitrag, wie du online arbeiten kannst und deinen Lebensunterhalt von überall verdienen kannst:

1. Graphik Designer

Alles was du brauchst, ist die Creative Cloud von Adobe, einen leistungsstarken Laptop und eine gute Internet-Verbindung.

Deine Aufträge erhältst du über eine Freelancer Platform wie Elance, dein Onlineporfolio oder Blog. Deine Kommunikation führst du mit deinen Kunden per E-Mail und über Skype, natürlich hast du noch eine Festnetz-Nummer in Deutschland, die Anrufe automatisch an dein Skype weiterleitet. Im Unterbewusstsein, ist es Kunden oft wichtig, dass Du nach wie vor im Büro in Deutschland arbeitest. Solange die Arbeit pünktlich und zur vollen Zufriedenheit ausgeführt wird, sollte es für niemanden ein Problem sein, dass du dies in Thailand oder sonst wo erledigst!

2. Blogger

Alles was du brauchst ist dein Laptop, deinen Kopf, deine Hände und eine gute Internet-Verbindung. Als Blogger kannst du von überall arbeiten. Du kannst auch über alles Mögliche bloggen. Zum Beispiel könntest du der nächste große Reiseblogger oder Modeblogger werden oder aber du konzentrierst dich auf eine Nische – so empfehlen wir es übrigens auch in unserem Blog Camp Onlinekurs – und schreibst über einen ganz kleinen Markt und wirst dort der Meinungsexperte. Dies könnte zum Beispiel ein Blog über skandinavische Männermode sein oder ein Reiseblog für Reitreisen. Die Möglichkeiten sind endlos, besonders wenn du ein paar Level niedriger gehst und dir eine profitable Nische raussuchst. Wenn Du einen Blog richtig aufziehst, kann dieser ganz schnell deinen 9 to 5 Job ersetzen!

3. Texter

Zum Schreiben musst du nicht an einem Schreibtisch gefesselt sein und auf eine graue Wand schauen. Das heißt du kannst dich eigentlich frei bewegen und von überall arbeiten. Kennst du eigentlich Scrivener? Ist ein geiles Tool zum Schreiben und viel inspirierender als Microsoft Word.

4. Übersetzer

Texte übersetzen ist, meiner Meinung nach, eines der einfachsten Jobs, den du von überall aus erledigen kannst. Du musst hier noch nicht einmal online arbeiten, um Texte zu übersetzen, da dieser Job voraussetzt, dass du die übersetzenden Sprachen bereits fließend sprichst! Also kannst du ganz einfach deinen Laptop einpacken und irgendwo hinreisen wo du ab und zu Zugang zum Internet hast!

Um Jobs als Übersetzer zu erhalten, solltest du dich bei Elance oder Odesk anmelden!

5. App Developer

Du kannst deine Apps nicht nur von überall programmieren und brauchst, wenn Du richtig gut bist, noch nicht einmal regelmässig Internet, sondern generierst automatisch passives Einkommen. Etwas, was viele Digitale Nomaden anstreben, und auch du anstreben solltest: die Zeit vom Einkommen trennen!

Denn als App Developer arbeitest du nur einmal an deiner App und stellst sie dann im App Store online, wo sie automatisch für dich Geld generiert. Ganz ohne Arbeit geht das natürlich nicht: Werbung und Marketing sind auch hier super wichtig! Aber auch dies kannst du im Notfall an andere, die online arbeiten, outsourcen und dich auf deinen Lorbeeren ausruhen!

Fazit:

Online arbeiten ist gar nicht so schwer, wie du es dir vielleicht vorstellst. Es gibt unglaublich viele Jobs mit denen du nicht jeden Tag ins Büro fahren musst: du musst nur lernen dich von dem Gedanken zu trennen, dass Arbeit einen Ort benötigt. In unserer heutigen Zeit ist das online arbeiten überhaupt kein Problem mehr. (Fast) Jeder selbstständige, aber auch viele Angestellte, können mit ein paar wenigen Tricks, Regeln und Automatisierung ihren jetzigen Job ortsunabhängig ausführen und wenn das nicht geht, dann melde dich umsonst auf Elance oder Odesk nach, dort findest du tausende von Arbeitgeber, denen es nicht ausmacht sich einen Profi aus dem Ausland zu holen, der Ortsunabhängig über das Internet arbeitet!

Photo: Despositphoto.com – yekophotostudio

5 Kommentare

  1. […] Wie ich oben schon erwähnt habe, kann man im Grunde mit allen Tätigkeiten Geld verdienen, für die man nur einen Laptop und Internet braucht. Und das kann heutzutage so ziemlich alles sein. Viele sind als Dienstleister tätig (Grafiker, Übersetzer, Webdesigner, Journalisten, etc.) oder als professionelle Blogger, dem wohl bekanntesten Geschäftsmodell der digitalen Nomaden. Doch viele betreiben auch Online-Shops, müssen Waren dank Outsourcing nicht selbst einkaufen und verschicken. Auf travelworklive.de gibt es dazu eine kleine Liste mit 5 Jobs für die du nicht ins Büro musst. […]

  2. „Denn als App Developer arbeitest du nur einmal an deiner App und stellst sie dann im App Store online, wo sie automatisch für dich Geld generiert. Ganz ohne Arbeit geht das natürlich nicht: Werbung und Marketing sind auch hier super wichtig! “

    Yep! Viele Unternehmer und Selbständige, die ihre Dienste anbieten (egal ob nun offline, online oder beides) verstehen einfach nicht, dass sie NICHT das sind, was sie verkaufen oder anbieten ..sondern sie sind Marketer. Wenn sie diese Einsicht nicht haben, haben sie immer Probleme damit Geld zu verdienen. Sobald hier aber ein Umdenken stattfindet, ist das ein echter Quantensprung im Einkommen.

  3. Sehr information Streich es Forum!
    Ich kann diese Tipps sehr gut gebrauchen, da ich mich selbst auch vor kurzem im Internetmarketing Bereich selbstständig gemacht habe 🙂
    MFG Christian

Eine Antwort hinterlassen