Wer viel unterwegs ist und sich vielleicht auch noch oft im Ausland aufhält, hebt regelmäßig von fremden Bankautomaten Geld ab. Im Regelfall bedeutet dies ungleichmäßig hohe Abhebungs- und Transaktionsgebühren, und kann auf Dauer richtig teuer werden!

Aber zum Glück muss das nicht sein, denn mittlerweile gibt es einige sehr gute Alternativen, wie du im Ausland bezahlen kannst. So zahlst du entweder gar keine Gebühren oder du bekommst für jeden ausgegebenen Euro sogar noch etwas zurück!

Warum ist eine Kreditkarte sinnvoll?

Eine Kreditkarte lohnt sich besonders, wenn du gerne online einkaufst und bezahlst, oder wenn du viel unterwegs bist.

Online shoppen wird einfacher und schneller!

Wenn dein Lieblingsshop ein Onlineshop ist, oder wenn du Produkte leichter online findest als offline, dann kommst du fast gar nicht mehr um eine Kreditkarte herum. Bei den meisten Bezahloptionen ist die Kreditkarte dabei, und manchmal ist sie sogar die einzige Methode, um einen Onlinekauf abzuschließen.

Zudem kannst du dank einer Kreditkarte direkt bezahlen, und hast so auch eine sofortige Kaufbestätigung. Wenn du hingegen per Überweisung zahlst, dauert es teilweise mehrere Tage, bis der Zahlungseingang bestätig wird, und auch erst dann wird die Ware vom Onlineshop freigegeben und versendet. Mit einer Kreditkarte kommst du also auch viel schneller an deine Produkte ran!

Auf Reisen kommst du einfacher an Geld!

Gerade wenn du gerne verreist oder aus beruflichen Gründen oft im Ausland bist, ist eine Kreditkarte lohnenswert. Denn EC- bzw. Maestrokarten werden im Ausland nicht überall angenommen, während eine Kreditkarte, wie z.B. die MasterCard Gold, fast überall akzeptiert wird. So sparst du dir die nervige Suche, an Geld ran zu kommen, und stehst nicht irgendwann ohne einen Cent in der Tasche da.

Teure Gebühren sparen und stattdessen Geld dazu verdienen!

Zudem sparst du dir teure Umtauschgebühren, oder Abhebegebühren, da das Abheben im Ausland bei vielen Kreditkarten umsonst ist. Im Gegenteil: du kannst bei jeder Bezahlung sogar noch Geld dazu verdienen! Mit der Miles&More MasterCard Gold kannst du z.B. wertvolle Meilen sammeln, und so deinen nächsten Flug zahlen.

Gerade wenn du Außendienstler bist und mit der Kreditkarte deine ganzen Spesen, wie Hotels, Flüge aber auch Benzin zahlst, kannst du entsprechende Meilen und Punkte sammeln. Da kann schnell so einiges zusammen kommen!

Welche ist die richtige Kreditkarte?

Egal ob MasterCard Gold, Visa Gold oder eine einfache Kreditkarte, in diesem Beitrag verrate ich dir die Vorteile der einzelnen Kreditkarten und vergleiche diese miteinander, damit du dich besser für eine entscheiden kannst, und in Zukunft mit ruhigem Gewissen auf deinen Reisen Geld abheben und online bezahlen kannst.

MasterCard Gold von Miles&More:

Die ideale Kreditkarte für Vielflieger ist die MasterCard Gold von Miles&More. Sie gilt in Deutschland auch als die beliebteste Kreditkarte unter Vielfliegern. Im Vergleich zu anderen Vielfliegerprogrammen schließt diese Kreditkarte besonders gut ab, da viele Zusatzleistungen geboten werden.

Kosten für diese Kreditkarte liegen im Jahr bei 95 €. Das ist zwar nicht wenig, aber hierfür erhältst du zwischen 1-2 Meilen pro ausgegeben Euro, verschiedene Reiseversicherungen, hohe Vergünstigungen bei Miles&More Partnern und einen 24 Stunden Hilfe-Service. Außerdem gibt es eine Auslandskrankenversicherung, Mietwagen Vollkaskoversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung bei allen Buchungen mit der Kreditkarte dazu!

Obendrauf sind gibt es eine unbegrenzte Meilengültigkeit bei den gesammelten Prämienmeilen, wenn du die Kreditkarte durchgehend mindestens einmal im Monat zum bezahlen nutzt. Am besten du schließt ein Abo mit der Kreditkarte ab, damit diese eine Transaktion immer gesichert ist. Somit kannst du in Ruhe Meilen sammeln und diese auch in ein paar Jahren einlösen, statt, wie bei anderen Programmen, wo sie nach 3 Jahren automatisch verfallen!

Neben einer Guthabenverzinsung von 1,55 bis 1,65 % ist auch der Disposatz von 8,9% recht gut, und das macht die Karte auch so attraktiv. Der Disposatz bei der DKB liegt im Vergleich bei 7,50 %.

Und wenn du oft mit Sportgepäck verreist, kannst du bei der Lufthansa dieses kostenlos mitnehmen!

Bonus: Bei der Anmeldung gibt es bis zu 25.000 Meilen gutgeschrieben. Ab 30.000 kannst du schon einen Hin- und Rückflug in die USA oder nach Asien buchen!

miles&more kreditkarte

Visa Gold von BarclayCard:

Die VisaGold gilt als eine sehr gute Alternative zur MasterCard Gold, da sie im ersten Jahr zum Beispiel komplett kostenlos ist und Abhebungen in Euro ebenfalls kostenlos sind.

Außerdem zahlst du für getätigte Transaktionen in den ersten zwei Monaten keine Zinsen und selbst wenn du deine offenen Rechnungen nicht direkt zurückzahlen kannst, kannst du diese flexibel in deinen gewünschten Raten zurückzahlen. Dazu gibt es auch noch eine Maestro Karte als zusätzliche Bezahlmöglichkeit. Das ist besonders von Vorteil, falls aus irgendeinem Grund die Visa Gold nicht akzeptiert wird!

Eine Reiseversicherung ist bei Kreditkarten schon fast standard, und auch bei der Visa Gold von BarclayCard gibt es die Reiseversicherung kompakt inklusive. Der Assistance-Service und die Auslandsreise-Krankenversicherung greifen sogar, wenn du die Reise nicht mit der Kreditkarte bezahlst. Das können nur wenige Kreditkarten behaupten!

mastercard gold

Reisekreditkarte der DKB:

Wer keine Besonderheiten und Extras benötigt, sondern einfach nur eine Kreditkarte haben will, ist mit der DKB Kreditkarte gut aufgehoben.

Die Visa-Kreditkarte an sich ist komplett kostenlos und du kannst weltweit kostenfrei Geld abheben. Es gibt keine Jahres- und Einrichtungsgebühr. Solltest du jemals eine Gebühr zahlen, kannst du eine formlose E-Mail an die DKB schicken und diese schreiben dir die abgebuchte Gebühr wieder gut!

Außerdem gibt es 0,7% Zinsen für Guthaben.

 

Fazit:

Jeder dieser Kreditkarten ist für Vielreisende ideal. Egal ob MasterCard Gold, Visa Gold der BarclayCard oder die Reisekreditkarte der DKB, alle drei sind super Kreditkarten. Entscheide für dich selbst, ob du einfach nur Geld abheben willst oder weitere Vorteile haben willst, wie z. B. extra Meilen sammeln oder verschiedene Versicherungen für den Fall der Fälle!

Welche Kreditkarte nutzt du?

3 Kommentare

  1. Ich habe number26 seit Kurzem und das ist eine MasterCard (ideal, wenn man zur Visa von DKB noch eine MasterCard haben möchte). Der Vorteil gegenüber DKB ist, dass man 1. sein Kreditkartenkonto nicht manuell aufladen muss. Das wird automatisch übertragen. 2. gibt die App Push-Benachrichtigungen bei einer Transaktion.

  2. Das mit den Meilen Sammeln ist so ein Thema. Auf Geschäftsreise, welche einem vom Arbeitgeber bezahlt wird, gehören auch die Bonusmeilen dem Arbeitgeber. Kann also sein, dass der Arbeitgeber verlangt, einen Flug über die gesammelten Bonusmeilen abzurechnen.
    Immerhin, viele Firmen sehen das nicht so streng und überlassen dem Mitarbeiter die Bonusmeilen.

Eine Antwort hinterlassen