Neues Jahr, neues Glück! Januar ist für viele Branchen ein guter Monat, denn die Menschen sind voller Tatendrang und wollen im neuen Jahr etwas ändern. Besonders Fitnessstudios sehen im Januar einen Ansturm an neuen Mitgliedern, aber auch andere Unternehmen profitieren von der Neujahrs-Kauflust. Für unseren Blog Camp Onlinekurs haben sich z.B. einige Neue angemeldet, um mit Ihren Blogs dieses Jahr so richtig durchzustarten! Und das “dieses Jahr wird alles besser”-Phänomen konnte ich auch auf TravelWorkLive spüren!

Das Jahr hat mal wieder total krass angefangen und es scheint, als würde es nicht weniger anstrengend werden als letztes Jahr. Ich gebe aber mein Bestes etwas runter zu kommen. Bist du bereit?

Angefangen hat das Jahr in Edinburgh, wo ich, wie letztes Jahr, bei Hogmanay teilgenommen habe. Line und ich waren dort als Teil unserer Lieblingskampagne #Blogmanay, bei der wir nun zum zweiten Mal dabei waren. Am 5. Januar sind wir dann zurück nach Köln geflogen, wo ich mich für die NBEFinland vorbereitet habe. NBEFinland ist die größte Reisebloggerkampagne in Nordeuropa, die ich nun das zweite Mal organisiert habe. Eine ganze Woche, vom 11. Bis 17. Januar, war ich deshalb bei bis zu -15 Grad in Finland und hatte dort super Spaß mit vielen alten, aber auch neuen Freunden! Und das Event war aus Veranstaltersicht auch ein riesen Erfolg!

Am. 18. ging es dann von Amsterdam weiter nach Bali, wo wir nun seit fast zwei Wochen in Ubud wohnen. Von hier aus laden wir nun auch täglich unsere YouTube Vlogs hoch und gehen unserer gewöhnlichen Arbeit nach.

Auch deshalb sitzen wir auch hier natürlich nicht still! Diese Woche ging unser Blog Camp Retreat an den Start und die letzten paar Tage waren wir jeden Tag mehrere Stunden unterwegs um Location Scouting zu betreiben und zu sehen, was wir genau mit unseren Teilnehmern machen wollen in den 7 Tagen. Wir werden alle zusammen in unserer großen Villa wohnen uns super coole Sachen erleben! Ich bin sehr gespannt wie das wird und freue mich sehr aus den bestehenden Blogs der Teilnehmer richtige Businesses zu machen!

Beiträge

Genauso wie im Dezember, habe ich es wieder geschafft 5 Beiträge im Januar zu veröffentlichen. Die Blogeinnahmen im Dezember waren mal wieder ganz klar der Gewinner mit über 4.000 Aufrufen. Danach folgte der Beitrag mit meinem 5-Punkte-Plan für 2015 mit etwas über 2.000 Aufrufen!

Der Beitrag mit dem größten Aufwand war ganze klar der Handgepäck Rucksack vergleich des Minaal vs. Osprey, wo ich über 9 Stunden Arbeit investiert habe. In 3 Tagen wurde dieser 800 Mal Aufgerufen und das Video wurde in dieser Zeit über 500 Mal angesehen.

Insgesamt hatte ich auf YouTube über 23.000 Aufrufe im Januar. Ob ich meine Einnahmen genauso verdoppeln konnte?

SEO

Wie im Dezember stieg der Traffic über Suchmaschinen stark an. Während im Dezember 910 Aufrufe über Suchmaschinen kamen, konnte ich im Januar bereits 1.818 Suchanfragen für TravelWorkLive gewinnen. Das ist eine Verdopplung des organischen Traffics – auf jeden Fall ein positiver Start ins neue Jahr. Zur Zeit liegt der Traffic über Suchmaschinen noch an vierter Stelle im Gesamttrafficvergleich!

YouTube

Januar war wieder ein sehr erfolgreicher Monat für meinen YouTube Kanal. Im Januar habe ich Tag 100 meiner Daily Vlog Challenge geknackt!

Viele Fragen erreichen mich über YouTube und auch über E-Mail. Vor allem aber, wie ich das schaffen würde, neben diesen ganzen Dingen auch noch täglich ein Video hochzuladen und wie ich mich bei dem Ganzen überhaupt organisiere. Dazu werde ich demnächst einen detaillierten Beitrag schreiben, hier kannst du aber schon eine kleine Zusammenfassung über meinen Arbeitsalltag lesen!

Videos nehme ich mit meiner Samsung NX30 und einem 12-24mm Objektiv auf. Die Kamera ist leicht, macht super Bilder und Videos und hat einen Flipscreen, mit dem ich mich immer selbst beim Filmen sehen kann!

Für die Bearbeitung nutze ich Adobe Premiere Pro und habe hierfür die Creative Cloud abonniert. Diese geht zwar generell gut ins Geld, ich habe sie aber einmal im Voraus gezahlt und nutze die anderen Programme wie Photoshop, Lightroom, InDesign, Dreamweaver und weiter täglich. Daher lohnt sich das für mich sehr und ich kann das Abo wirklich jedem empfehlen!

Meine ganze Musik kaufe ich übrigens bei AudioJungle.com. Hierfür erwerbe ich entsprechende Lizenzen und darf somit meine Videos auf YouTube monetarisieren. Wenn du auf andere Musik setzt, dann darfst du mit deinen Videos oftmals kein Geld einnehmen und musst alle Einnahmen an den Künstler abgeben. Mit meinem Happy in Edinburgh Video, welches 35.000 Aufrufe hat, gehen alle Werbeeinnahmen an Pharell Williams und ich verdiene daran gar nichts…Wie man mit YouTube eigentlich Geld verdient, erfährst du übrigens hier!

Da ich neben den täglichen Vlogs auch noch das Minaal vs. Osprey Video geschnitten habe, haben mich diese insgesamt 8 Videos letzte Woche laut RescueTime 5 Stunden und 58 Minuten gekostet. Das sind im Schnitt 44:45 Minuten pro Video.

Facebook

Im Januar habe ich keinen Cent in die Bewerbung von Beiträgen investiert. Daher bleibt es hier dieses Mal leer!

Die Zahlen

Traffic

Januar war Traficmäßig wieder ein guter Monat. Endlich wieder ein Monat, an dem fast durchgehend in Deutschland gearbeitet wird. Das habe ich auch an den Zahlen gemerkt. Die Feiertage neigen sich dem Ende zu und viele fangen schon weit aus vorher an sich wieder auf die Arbeit vorzubereiten und verbringen wieder mehr Zeit am PC. Das kannst du entsprechend auch an den Zahlen erkennen.

Ich habe im Januar wieder keine Gastbeiträge geschrieben, obwohl ich es mir eigentlich vorgenommen habe. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit den Zahlen, auch wenn 10.000 Nutzer schon eine feine Sache gewesen wären!

PS: Line hat es mit Kultreiter übrigens geschafft, im Januar 10.000 Uniques zu knacken – und das nach gerade mal 2,5 Monaten online!

Blog Einnahmen Januar

YouTube

Januar war wieder ein sehr spannender Monat und ich habe viel gesehen. Dank der abwechslungsreichen Tage gewinnt deshalb auch der Vlog an Fahrt!

Dies sind die Zahlen im Januar:

Aufrufe: 17.626 (+47,65%)
Geschätzte Wiedergabezeit: 76.879 Minuten (+32,71%)
Positive Bewertungen: 915 (+28,15%)
Negative Bewertungen: 12 (+33,33)
Kommentare: 307 (+70,55%)
Abonnenten: 203 (+65,04%)

Ich konnte auf YouTube im Dezember über 17.000 neue Views dazuzählen und habe meine Aufrufe um fast genau 75% auf 42.000 Aufrufe gesteigert!

Insgesamt habe ich nun 588 Abonnenten auf YouTube und somit 203 Neue im Januar dazu bekommen. Für mich ist der Januar daher ein sehr erfolgreicher Monat: fast 600 Abonnenten! Und natürlich würde ich nun gerne bald die 1.000 feiern! Kannst du mir dabei helfen? Hast du schon meinen Kanal Abonniert?

Facebook

Ich habe keine Werbung diesen Monat betrieben und hatte manchmal auch große Probleme täglich zu posten, da ich so viel unterwegs war. Trotzdem konnte ich die Facebook Likes dank guter Inhalte, die gut von anderen Bloggern geteilt worden sind, steigern.

Ich konnte meine Likes von 819 Likes im November auf 1.129 Likes erhöhen – ein sehr großer und guter Sprung. Hast du TravelWorkLive schon auf Facebook geliked?

Newsletter

Von November bis Januar habe ich 731 Newsletter Abonnenten dazu gewonnen. Im Januar konnte ich diese Zahl mehr als verdoppeln. Insgesamt haben sich im Januar 1.222 neue Newsletter Abonnenten angemeldet!

Hier haben zwei Faktoren eine große Rolle gespielt:

1. Survey Calculator Plugin

Wie in den letzten Monaten, war der Survey Calculator auch im Januar für viele meiner Leads zuständig. Dank des steigenden Traffics, steigen auch die Eintragungen im Survey Calculator. Bis zu 15 neue Newsletter Subscriber kommen hierdurch zur Zeit am Tag zustande!

Mehr zum Entwicklungsstand des Plugins, später…

2. Nomadentools.de

Ich habe im November ein paar befreundete Digitale Nomaden Blogger gefragt, ob wir zu Weihnachten und für ein geiles Jahr 2015 ein paar Freebies zusammenstellen und diese auf einer gesonderten Seite anbieten wollen. Die Idee war, unseren Lesern über Freebies Danke zu sagen und ihnen diese Freebies gesammelt auf einer Seite anzubieten. Außerdem konnten wir so die gemeinsame Reichweite nutzen und dabei auch noch unsere Newsletterlisten steigern – und das auch mit Erfolg!

Circa 1.000 Anmeldungen kamen hierdurch zustande. Besonders gut war hier, dass ich uns einen Beitrag auf T3N über Twitter gesichert habe, welcher beinahe über 3.000 Aufrufe auf Nomadentools.de gebracht hat.

Wie du das für deine Nische nutzen kannst, erfährt du in diesem Mini E-Book für 4,99 €, indem ich Schritt für Schritt erkläre, wie ich das aufgesetzt habe. Wenn du also einige einflussreiche Blogger aus deiner Nische kennst, könnt ihr das ganz einfach aufsetzen und somit eure Newsletter Abonnenten ganz natürlich austauschen und steigern!

abonnenten-button-ebook

Nach wie vor hänge ich an jeden Beitrag auch noch individuelle Call To Actions, wo sich Leser mein gratis E-Book mit den besten Tools für Digitale Nomaden herunterladen können. Hierdurch melden sich auch 3-5 pro Tag für den Newsletter an.

Ich habe im Januar nur zwei Newsletter rausgeschickt und hierdurch 578 einzigartige Besucher auf den Blog gebracht. Der letzte Newsletter, indem ich mein inoffizielles Mentorenprogramm erwähnt habe, hat mir 1000 € direkten Umsatz gebracht.

Nur wenn du wirklich weißt, welche Probleme deine Leser haben, kannst du mit deinem Newsletter bzw. deiner Kommunikation Vertrauen aufbauen und die richtigen Produkte empfehlen, die sie gerade brauchen und suchen!

Mit Bloggen Geld verdienen im Januar:

Einnahmen:

Meine Affiliate Einnahmen liefen im Januar eher schlecht. Nur bei Amazon, DKB, Skyscanner und AirBnB konnte ich eine Steigerung der Einnahmen erzielen. Alle anderen Affiliates, besonders die gut zahlenden, sind gesunken.

Durch Empfehlungsmarketing konnte ich im Januar Folgendes einnehmen:

Amazon: 33,03 Euro
Blog Camp Affiliate: 346 Euro (Affiliate Programm ist nur für Mitglieder)
YouTube: 16,32 Euro (18,71 USD)
DKB: 90 Euro
Survey Calculator: 79 Euro
AirBnB: 44 Euro
Skyscanner: 7,22 Euro
Elance: 8,72 Euro (10 USD)
All Inkl: 20 Euro
Mentorenprogramm: 1.000 Euro (2 x 3 Wochen Mentorenprogramm)
FastBill: 20 Euro

Gesamt: 1.667,96 Euro

Ausgaben:

Webspace: 4,99 Euro

Gesamt: 4,99 Euro

Gesamt: 1.662,96 Euro

Die meisten dieser Einnahmen sind durch meinen Newsletter und Google entstanden, da der Blog langsam ganz gut auf Google ranked und immer mehr Traffic für gezielte Keywörter bekommt.

E-Mail Marketing, zeigt sich wieder, ist unglaublich wichtig, um die Leser an dich zu binden und Vertrauen aufzubauen. Durch das aufgebaute Vertrauen und der Erlaubnis, deine Leser anzuschreiben, werden sie, soweit auf sie angepasst, auch deine Produkte oder Services kaufen! Mein Mentorenprogramm habe ich, wie erwähnt, nur über den Newsletter publik gemacht. Dieses ist auch sehr günstig im Vergleich zu anderen, aber meine Motivation hinter dem Mentorenprogramm ist es nicht wirklich viel Geld zu verdienen, sondern anderen Bloggern einfach zu helfen den Sprung zum erfolgreichen Blogpreneur zu schaffen. Es lohnt sich aber nur für Blogger, die bereits seit einiger Zeit bloggen und feststecken, oder zumindest den Blog Camp Onlinekurs durchgemacht haben!

Die Affiliate Einnahmen konnten etwas gesteigert werden dank des Shops, der SEO-mäßig sehr optimiert ist, und somit die Produkte bereits ganz gut auf Google ranken. Besonders das Reisehandtuch kommt gut an! Wie du deinen eigenen Onlineshop gründest, erfährst du hier!

Zukunftspläne:

Das beste Lead-Generation-Plugin der Welt

Seit Dezember will ich nun das Plugin veröffentlichen und komme einfach nicht dazu. Einige Plugins habe ich schon verkauft und das Ganze ist 100% validiert. Ich habe aber noch Probleme mit meinem Programmierer, der mir momentan mit meinen neuen Wünschen nicht mehr weiterhelfen kann. Deshalb suche ich jetzt einen neuen Programmierer, der das Plugin noch einmal aufpimpt, bevor es an die Erstkäufer rausgeschickt wird.

Das Plugin hat viel Potential und sobald es dann endlich fertig ist, muss ich mich an die Launch-Strategie setzen und eine entsprechende Landing Page erstellen.

Digitaler Nomaden Shop

Der Shop ist online und auch über das Menü erreichbar, und in Zukunft werde ich diesen Shop weiter ausbauen. Es fehlen noch sehr viele Kategorien und empfehlenswerte Produkte!

Apps eBook

Bisschen nervig ist es schon, denn ich habe zur Zeit so viel zu tun mit Blog Camp und Co., dass ich es nicht schaffe, das eBook über App Entwicklung ohne Programmiererfahrung zu veröffentlichen. Fast 25.000 Wörter habe ich bereits geschrieben, hatte aber noch keine Zeit, das Ganze zu gestalten etc. Im Februar werde ich auch keine Zeit haben, da ich diese Woche ein ein-wöchiges Online Business Retreat auf Bali organisiere und dann direkt nach Berlin muss für die ITB. Vielleicht dann im März!

Fazit:

Der Januar war nicht so gut wie erhofft. Obwohl ich mehr verdient habe als bisher, trügt der Schein ein wenig. Wenn mein Mentorenprogramm nicht wäre, dann hätte ich im Januar nur 667,96 Euro verdient und säße weit unter den Einnahmen des letzten Monats. Zwar ist ein Mentoren- oder Coachingprogramm eine super Art mit einem Blog Geld zu verdienen, aber es sind kein passives Einkommen, wie z.B. bei einem Plugin, oder wie bei Amazon und anderen Affiliate Programmen.

Was ist deine beste Einnahmequelle für deinen Blog?

button-ebook

Bild: DepositPhotos.com –  karandaev

14 Kommentare

    • Hey Flo,

      danke dir. Wie im Fazit gesagt, so erfolgreich war er dann auch nicht, wenn man das Mentorenprogramm rauslässt, dann sind die passiven Einnahmen etwas zurück gegangen!

      Lg,

      Sebastian

  1. YouTube stellt aber auch kostenfrei, lizenzfreie Musik bereit. Diese kann man sich unter Dashboard –> Erstellen –> Audio-Bibliothek anhören und herunterladen…

  2. Hey Sebastian,

    ist ja auch etwas beruhigend für uns, dass es selbst bei dir nicht jeden Monat schnurstracks nach oben geht, sondern auch dein Business ups and downs hat. Top, dass du auch das offen legst 🙂

    Kannst du schon in etwa sagen, wann wir mit dem Plugin rechnen können?
    Ich möchte gerne Mitte März launchen und dazu wäre es mega, das Plugin bis dahin schon zu haben – ansonsten muss ich mein Freebie-Konzept nochmal überdenken 🙂

    Liebe Grüße,
    Teresa

  3. Coole Aufstellung und tolle Transparenz, gefällt mir sehr gut.
    Deinen YT Kanal habe ich mal abonniert und beginn mich mal ein-zu-schauen (doofes Wort) bin echt gespannt darauf. Danke übrigens für den Tipp zu der YouTube Musik, den Dienst muss ich mir mal etwas genauer anschauen für meine Blogs und YT-Videos.
    Zu deiner letzten Frage, bei mir ist es von Monat zu Monat unterschiedlich, über das gesamte Jahr halten sich aber Amazon und Tradedoubler die Waage. Spannend daran ist, dass ich eigentlich drauf gehen kann, hat Amazon mal weniger gebracht kommt das «verlorene» Geld dann über Tradedoubler rüber und umgekehrt. Das nun schon seit Jahren so und ich habe echt keine Ahnung wie das zu Stande kommt. Generell ist aber schön zu beobachten wie das ganze langsam aber stetig wächst (aktuell bei ca. EUR 380.- pro Monat).
    Am meisten aber machen bei mir Sponsored Posts aus (die ich natürlich auch immer als eine solcher deklariere).

  4. Wenn Du mich fragst, solltest Du Deinen Perfektionismus ablegen und das Plugin endlich veröffentlichen. Pimpen lassen kannst Du es dann immer noch! 😉

    Matz

  5. Hej Sebastian,
    es auch einmal beruhigend zu hören, dass es bei einem Profi ebenfalls nicht jeden Monat raketenartig in die Höhe geht sondern es in deinem Job Hoch und Tiefs gibt. Für mich persönlich ist das Amazon-Affiliate immer am frustrierensten… Ich fühle mich davon ein wenig vergackeiert.
    Viele Grüße
    Heike @Björklunda

Eine Antwort hinterlassen