Dezember ist bekanntlich ein guter Monat für eCommerce. Aber ist er auch ein guter Monat für Blogs? Immerhin müssen wir unsere Inhalte so veröffentlichen, dass diese gelesen und im Idealfall auch geteilt werden. Denn am Ende des Monats, sobald der Großteil der Deutschen nicht mehr arbeitet und Winter-/Weihnachtsurlaub hat, fährt auch das Internet mehr oder weniger runter. Wir haben also nur 20 Tage Zeit, um den Traffic zu bekommen, den wir normalerweise in 30 Tagen kriegen!

Es sollte also eine echte Herausforderung werden. Ich wollte unbedingt die Einnahmen des ersten Monats in Dezember toppen und war hoch motiviert das auch zu erreichen.

Der Dezember war ein sehr spannender Monat. Ich bin am 30 November von Dubai, wo ich auf einer Konferenz gesprochen habe, nach Hong Kong geflogen und habe die ersten Tage im Dezember in Hong Kong und Macau verbracht, und versucht, dort etwas abzuschalten.

Wie du dich vielleicht erinnerst, habe ich die letzten 10 Tage im November damit verbracht von Asien nach Schottland zu fliegen, gefolgt von Berlin und Hannover und zu guter letzt Dubai – alles für verschiedenen Vorträge und Workshops u.a. für die Lufthansa City Center. Ganz schön anstrengend und ich brauchte etwas Zeit, um wieder runter zu kommen!

Es war also schon recht schwer Ende November Beiträge zwischen all den Reisen zu schreiben und im Dezember war es nicht wirklich einfacher, aber ich habe es immerhin geschafft 5 Beiträge im Dezember zu veröffentlichen und vieles anderes zu erledigen. Immerhin waren wir im Dezember in Hong Kong, Macau, Thailand, Singapur (wieder Thailand), Deutschland und Schottland.

Die Inhalte

Beiträge

5 Beiträge habe ich auf TravelWorkLive im Dezember veröffentlicht. Der Gewinner war ganz klar die Blog Einnahmen vom November mit über 3.000 Aufrufen. Auch die anderen Beiträge haben gar nicht so schlecht abgeschnitten, aber auch nicht so gut wie erwartet.

Meine Infografik über den durchschnittlichen Blogbeitrag kam ganz gut an und erreichte 1.500 Leser. Das Gleiche gilt für meine AirBnB Erfahrungen, welche ich in einem Beitrag zusammengeschrieben habe. Ich war etwas über die Resonanz zu meiner Infografik zum Thema richtig Bloggen enttäuscht, an der ich immerhin 2 Wochen lang gearbeitet habe und dafür viele andere Blogs angesehen und analysiert habe!

Anderseits habe ich den richtig Bloggen Beitrag am 19. Dezember veröffentlicht, was ein Grund für die niedrige Reichweite sein könnte. Die meisten sind zu der Zeit mitten im Weihnachtsstress und surfen nur noch auf Amazon und Co. rum oder gehen in die Stadt, um die letzten Geschenke einzukaufen. Da ist dann keine Zeit mehr für Blogs!

Insgesamt habe ich 5.200 Besucher auf dem Blog mit 9.273 Sitzungen und 16.728 Seitenaufrufen im Dezember gehabt!

Blog einnahmen dezember

SEO

So langsam zahlt sich die SEO Strategie aus. Die ganzen Dinge, die ich auf Off The Path von Anfang an falsch gemacht habe, habe ich dieses Mal auf TravelWorkLive richtig gemacht und nach zwei Monaten sieht man bereits einen kleinen aber feinen Anstieg an organischem Traffic. 910 Suchanfragen erreichten TravelWorkLive im Dezember. Dies ist fast 10% des Gesamttraffics. Ich bin gespannt wie sich dieser Traffic über die nächsten Monate verändert! Interesse an einem Beiträg über meine SEO Strategie? Schreibe mir in den Kommentaren!

YouTube

Richtig stolz bin ich auch über meinen YouTube auftritt. Ich habe es tatsächlich geschafft 2 Monate lang jeden einzelnen Tag zu vloggen. Das war manchmal eine großer Herausforderung, besonders auf Reisen, hat aber richtig Spaß gemacht. Über Weihnachten habe ich 4 Tage Pause gemacht und dann am 28. Dezember wieder angefangen, um die Feierlichkeiten rund um Hogmanay in Edinburgh, wo ich Silvester gefeiert habe, aufzunehmen.

Blog einnahmen dezember - rescue timeWer jetzt denkt, dass dauert doch viel zu viel Zeit, den muss ich enttäuschen. Laut RescueTime habe ich im Dezember 22 Stunden mit Premiere Pro gearbeitet. Das sind im Durchschnitt, wenn man die 4 Tage auslässt, an denen ich nicht gevloggt habe, 50 Minuten pro Tag, die ich damit verbringe, Videos zu schneiden. Für 50 Minuten am Tag, baue ich mir also gerade einen zweiten Kanal auf, der mir in Zukunft nicht nur Traffic, sondern auch Geld bringen wird!

Facebook

Im Dezember habe ich wieder einen Beitrag auf Facebook für 15 € beworben. Ein Viertel weniger als letzen Monat. Hierfür habe ich Folgendes auf Facebook erhalten:

Facebook Likes: 0
Traffic auf Blog: 125

Kosten pro Like: 0,00 €
Kosten pro Besucher: 0,12 €

Im November habe ich 60 € in Facebook Werbung investiert. Damals habe ich mehr Facebook Likes erhalten, aber weniger Traffic. Im November kostete mich jeder Besucher 0,28 €. Der Dezember war also etwas profitabler, wenn man sich die Kosten pro Besucher anschaut und das, obwohl ich weniger investiert habe.

Die Zahlen

Traffic

Ich hatte etwas mehr erwartet für den zweiten Monat auf TravelWorkLive, aber es macht schon Sinn, dass der Traffic so gesunken ist. Die meisten Internetnutzer sind viel zu beschäftigt mit Weihnachtsgeschenken, Weihnachtsmarktbesuchen und all den anderen weihnachtlichen Dingen. Zudem surfen die meisten Leute während ihrer Arbeitszeit im Internet und besuchen dabei Seiten wie meinen Blog. Und immerhin fehlten im Dezember zwischen 8 und 10 Arbeitstage, da macht es Sinn, das TravelWorkLive weniger Traffic bekommen hat.

Außerdem habe ich keine Gastbeiträge auf anderen Blogs geschrieben, da ich hierfür keine Zeit mehr hatte. Ich sollte im Januar wieder mehr Gastbeiträge schreiben. Gerne würde ich mindestens einen Pro Monat in 2015 schreiben. Mal sehen, wie das wird und ob ich mich besser organisieren kann!

YouTube

Dank meiner Reisen bin ich zur Zeit sehr viel unterwegs und kein Tag gleicht dem anderen, was sehr gut für einen täglichen Vlog ist, da die Zuschauer schließlich entertained werden möchten. Mein Vlog hat im Dezember folgenden Zahlen gebracht:

Aufrufe: 12.513 (+8,08%)
Geschätzte Wiedergabezeit: 61.086 Minuten (+18,21%)
Positive Bewertungen: 714 (+34,21%)
Negative Bewertungen: 9 (+28,57)
Kommentare: 180 (+12,50%)
Abonnenten: 123 (-35,60%)

Ich konnte auf YouTube im Dezember über 12.000 neue Views erzielen und habe meine Aufrufe für meinen Vlog auf insgesamt 24.000 verdoppelt!

Nun habe ich 374 Abonnenten auf YouTube, wobei “nur” 123 neue dazu gekommen sind. Ich muss neue Wege finden, wie ich an neue Abonnenten komme. Ich hoffe im nächsten Monat auf über 500 zu kommen. Hast du meinen Kanal auch schon abonniert?

Facebook

Ich habe nicht großartig viel Werbung und sonstiges diesen Monat betrieben. Und über die Feiertage habe ich selbst gar nichts gepostet und deshalb war es entsprechend ruhig. Ich habe auf einigen Seiten, wie z.B. dem Newsletter Sign Up einen Call To Action für Facebook mit eingebaut. Wie viel dieser gebracht hat oder nicht, kann ich aktuell noch nicht sagen.

Ich konnte meine Likes von 641 Likes im November auf 819 Likes erhöhen. Ob ich die 1000 Likes im Januar knacken kann? Hast du TravelWorkLive schon auf Facebook geliked?

Newsletter

Im November habe ich es geschafft 400 Newsletterabonennten auf Aweber zu bekommen. Dank meines Survey Calculator Plugins (siehe rechte Sidebar), konnte ich diese Zahl im Dezember um 80% auf 731 Newsletter Abonnenten steigern. Dieses Plugin bietet nicht nur individuelle Antworten auf die Lebensumstände des Nutzers, sondern ich kann mit dem Plugin auch die Antworten analysieren und sehen, wer mein idealer Leser ist. Somit schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe und kann meine Kommunikation und Beiträge viel gezielter einsetzen.

Dieses Plugin kannst du ab sofort auch für deinen Blog kaufen. Und wie du es für deinen Blog am besten nutzen kannst, findest du hier!

 

Ich habe in den 5 Beiträgen im Dezember auch individuelle Call To Action eingefügt. Mitte Dezember habe ich ihn zudem etwas abgegrenzt und einen schwarzen Ramen hinzugefügt. Hierdurch habe ich ca. 20% mehr Anmeldungen erzielen können! – Danke Conni für den Tipp!

E-Mail Marketing ist sehr wichtig: ich konnte über 400 einzigartige Besucher dank meinen Newsletter auf meinen Blog lenken und habe zudem 316,- Euro Umsatz durch den Newsletter erzielt, in dem ich zwei verschiedene Produkte direkt über ihn angeboten habe. Also: wisse ganz genau, wer deine Newsletter Abonnenten und Leser sind und biete ihnen genau die Produkte an, die sie brauchen und suchen!

Die Ratio der Newsletteranmeldungen lag im Dezember bei ca. 20/80 (Button/Formular)

Mit Bloggen Geld verdienen im Dezember:

Einnahmen:

Wie auch im Blog Camp Onlinekurs gepredigt, setzte ich bei TravelWorkLive zur Zeit viel auf Affiliate Marketing, versuche aber auch mit eigenen Produkten Geld im Internet zu verdienen. Etwas, was ich bei Off The Path, bisher noch nicht geschafft habe. Affiliate Marketing heißt, dass ich in meinen Beiträgen Produkte und Services empfehle, die ich alle selbst getestet habe und für gut bis sehr gut empfinde. Sobald ein Leser ein solches Produkt kauft, erhalte ih eine Provision dafür wie z.B. bei FastBill oder AirBnB!

Durch Empfehlungsmarketing konnte ich im Dezember bereits ganz gut verdienen:

Einnahmen:

Amazon: 17,79 Euro
Blog Camp Affiliate: 554 Euro (Affiliate Programm ist nur für Mitglieder)
Digital, Unabhängig, Frei Ebook von Conni: 22,80 Euro
Agoda: 30,21 Euro
YouTube: 20,51 Euro (24,68 USD)
DKB: 30 Euro
Themeforest: 14,96 Euro (18 USD)
Survey Calculator: 553 Euro
AirBnB: 21 Euro
Skyscanner: 4,10 Euro

Gesamt-Einnahmen: 1.268,37 Euro

Ausgaben:

Facebook Werbung: 14,82 Euro
Webspace: 4,95 Euro
Nomadentools.de: 9,99 Euro
Graphicriver: 22,44

Gesamt-Ausgaben: 52,23 Euro

Gesamt-Verdienst: 1.216,14 Euro

Die meisten dieser Einnahmen sind durch meinem Newsletter und Facebook entstanden, da der Blog noch nicht gut genug auf Google ranked, um signifikanten Traffic für gezielte Keywörter zu bekommen. Ich merke allerdings einen erhöhten Anstieg an Google Suchanfragen.

E-Mail Marketing ist unglaublich wichtig, um die Leser an dich zu binden und Vertrauen aufzubauen. Hier zeigt sich wieder, warum es so wichtig ist. Sobald du das Vertrauen aufgebaut hast und die Erlaubnis, deine Leser direkt anzuschreiben, werden sie, soweit es auf sie angepasst ist, auch deine Produkte kaufen. Daher sind meine Zukunftspläne ein logischer Folgeschritt…

Zukunftspläne:

Das beste Lead-Generation-Plugin der Welt

Das Plugin, welches ich für TravelWorkLive habe entwickeln lassen, wollte ich eigentlich im Dezember veröffentlichen. Leider ist es etwas schwerer als gedacht Mailchimp zu integrieren. Laut des Programmierers ist das Plugin nun zu 85% fertig und sollte im Januar definitiv fertig sein.

Wenn du das Plugin kaufen willst, kannst du dies noch diesen Monat für nur 79 € machen! Hier erfährst du mehr!

Digitaler Nomaden Shop

Den Shop wollte ich auch schon im Dezember online stellen, habe es aber noch nicht geschafft. Viele der Produkte habe ich schon online gestellt und sie können auch im Onlineshop gefunden werden. Ich habe sie aber noch nirgendwo verlinkt. Ich investiere sehr viel Zeit, damit die Seiten richtig SEO-Optimiert sind und somit auch organischen Traffic bringen. Einige bringen jetzt schon ganz gut Traffic, nachdem sie nur ein paar Tage online sind.

Geplanter Onlinekurs wird doch ein eBook

Der geplante Onlinekurs, den ich über App Entwicklung veröffentlichen wollte, wird jetzt doch ein eBook. Die 20.000 Wörter werden gerade verbessert und hoffentlich noch diesen Monat als eBook veröffentlicht.

Fazit:

Trotz der vielen Fest- und Feiertage, war der Dezember ein sehr guter Monat. Ich konnte meine Einnahmen mit TravelWorkLive auf über 1.000 € Nebeneinkommen und um 66% auf genau 1268,37 Euro steigern. Somit habe ich in 7 Wochen nach den ganzen Ausgaben bereits 1.673,39 € eingenommen. Mit diesem Beitrag könnte ich in Thailand bereits ganz gut Leben!

Ich werde in den nächsten Wochen einige andere Strategien versuchen und hier und da etwas ändern, um noch mehr mit dem Blog zu verdienen. Mehr zum Thema erfolgreich Bloggen findest du auch in unserem Blog Camp Onlinekurs, welchen ich von Herzen jedem Blogger empfehle. Egal wie lange du schon gebloggt hast.

Was ist deine beste Einnahmequelle für deinen Blog?

button-ebook

Bild: DepositPhotos.com –  karandaev

30 Kommentare

  1. Sau cool Sebastian! Herzlichen Glückwunsch dafür.
    Danke für diese Einblicke, finde ich total informativ.

    Und ja, an noch mehr SEO Tipps wäre ich auf jeden Fall interessiert.

    Viele Grüße und mach weiter so.
    Sabrina

  2. Good job, Sebastian 🙂
    Ne Verdoppelung der Einnahmen im zweiten Monat ist doch mal ne geile Sache!

    Freue mich schon auf das Plugin – mein Blog startet erst nächsten Monat, also perfektes Timing für die Fertigstellung. Hast du denn noch einen spezielleren Artikel für das Plugin geplant á la „How to work with Lead-Generation-Plugin for Dummies“ 😉 ?
    Ich habe es ja schon letzten Monat gekauft und bin mir aber noch nicht wirklich schlüssig, welche Fragen für meinen Blog wirklich relevant sind, damit ich dem Leser auch einen individuellen Mehrwert bieten kann. Im Video hast du ja erklärt, dass nur deine ersten beiden Fragen für den survey calculator wichtig sind. Ich fände es sehr interessant, wie du diese Fragen festgelegt hast, wie viele Fragen du insgesamt min./max. empfehlen würdest, wie viele individuelle Antwort-Mails man erstellen sollte und ob man am Besten ausschließlich Mail-Adressen über das ausführliche Plugin sammeln sollte oder ein Mix mit einem einfacheren Opt-in auch sinnvoll ist…

    Vielleicht wäre das ja ein eigenen Artikel wert – nicht ganz uneigennützig der Vorschlag, aber eventuell auch für mehrere deiner Leser bzw. Nutzer des Plugins interessant.

    Ach ja und ein Artikel über deine SEO Strategie wäre auch super – im Blog Camp habe ich mich bisher erfolgreich vor der Lektion gedrückt, weil mir das Thema etwas trocken scheint, aber ich habe mich auch nicht näher damit beschäftigt. Es ist bestimmt ein sinnvolles und notwendiges Tool für den Traffic und wenn du zweiten Monat schon organischen Traffic bekommst, dann kann ein Einblick in deine Strategie ja nur hilfreich sein.

    Dann mal Vollgas ins neue Jahr & liebe Grüße,

    Teresa

    • Hallo Teresa,

      danke dir, für das frühe Vertrauen in das Plugin. Es wird eine Dokumentation mit dem Plugin geben, vielleicht schreibe ich aber auch einen speziellen Beitrag hierfür. Ich hoffe, dass ich es noch diesen Monat veröffentlichen kann!

      Schau einmal auf http://nomadentools.de, dort biete ich ein Lead Generation Guide für Blogger an 😉

      Und du solltest UNBEDINGT das SEO Modul durchmachen. Es ist nur am Anfang trocken. Wenn man die ersten Ergebnisse sieht, dann macht es sogar richtig Spaß!

  3. Moin Sebastian,
    ein Artikel über deine SEO-Strategie würde mich auch sehr interessieren. Da ich selbst SEO-Berater bin, bin ich sehr gespannt, wie du deine SEO-Blog-Strategie aufgebaut hast.
    Gruß, Thomas

  4. Na das ist doch mal ein super Ergebnis am Jahresende, Glückwunsch!

    Klasse, dass Du für Deine Lieblingsprodukte einen eigenen Shop einrichtest. Finde ich hilfreich, weil man dann Deine persönliche Einschätzung und Beschreibung der Produkte lesen kann, bevor man kauft.

    Und auf Dein Plugin bin ich weiter gespannt. Bis jetzt hab ich für meinen Yoga-Blog noch keine richtig zündende Idee, wie ich es mit Mehrwert für die Leser/innen einsetzen könnte, aber vielleicht kommt das ja noch. In den nächsten Wochen gibts bei mir vermehrt Content zum Thema „Indien für Anfänger – Reisen ins Land des Yoga“, vielleicht ist das ja ein besserer Anknüpfungspunkt für das Survey-Plugin…

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall ein erfolgreiches und rundum tolles Jahr 2015! 🙂

    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Dankeschön Alexandra! Je nachdem wer deine Leser sind, kannst du das Plugin nutzen, damit die Leser herausfinden, ob Yoga das richtige für sie ist!

      Wenn es Anfänger sind, die noch unsicher sind, dann wäre das super hilfreich glaube ich!

      Lg,

      Sebastian

  5. Hallo Sebastian,

    Gratuliere dir zu deinem Erfolg, wer so hart arbeitet, hat den auch verdient. Und ja, deine SEO Strategie würde mich auch interessieren. Starte gerade meinen 2. Blog und würde ihn auch gerne SEO optimiert aufbauen. Mach weiter so!
    LG aus Down Under! Dani

  6. Hey,

    wirklich interessant und erstaunlich wie du das alles in so kurzer Zeit aufgebaut hast.
    Glückwunsch!

    Weitere Infos zu SEO wären spitze! 🙂

  7. Hi Sebastian,

    mich würde brennend interessieren wie du mit Youtube Geld verdienst bzw. wie du planst in Zukunft Geld damit zu verdienen.

    neugierige Grüße aus Neuseeland!
    Willi

    • Hi Willi,

      cool, dass du das Fragst. Ich habe das bereits auf meinem Editorial Calendar stehen. Der Beitrag kommt demnächst! Habe im letzten Jahr auf einigen Kanälen bereits ein bisschen getestet und möchte hierzu meine Erfahrungen teilen!

  8. Hey Sebastian,
    cooler Beitrag – solche Einblicke finde ich immer sehr hilfreich und ich finde du hast sie sehr übersichtlich dokumentiert! 🙂 Sau cool auch die Sache mit Youtube – wusste ich bisher noch nicht das du das machst, und werde mir das gleich mal ansehen (sitz grade im Fernbus nach Berlin und überlegte, ob ich später noch einen Film gucke – aber stattdessen werde ich mir nach der Arbeit jetzt mal deine Videos ansehen – ich bin gespannt 🙂 )

    Du sagst , dass Affliate des Blog Camps nur für Mitglieder ist – ich bin Mitglied und habe einen Blog (kannst gerne mal vorbei sehen und deine Meinung dazu äußern, wenn es zeitlich zwischen deinen ganzen Terminen passt). Ich würde gerne für Blog Camp werben auf meinem Blog, an wenn muss ich mich da wenden?

    LG Svenja

  9. Besten Dank für’s Auflisten! Das klingt alles schon sehr spannend (und auch noch verwirrend :D)!
    Würd mich ebenso über die SEO Tipps freuen! 🙂

  10. Hi Sebastian,
    super Leistung und toller Beitrag!
    Sobald ich mal Luft habe guck ich mir das Blog Camp an, ich lerne was und du steigerst deine Einnahmen, eine klassische Win:Win-Situation 😀
    Ach und Artikel über SEO lese ich immer gerne! 🙂

    Grüße, Marc

  11. Hallo Sebastian,
    ein wirklich gelungener Artikel.
    Ich hoffe, dass ich auch irgendwann mal so erfolgreich mit meinem Blog sein kann. Über weitere SEO Einblicke würde ich mich sehr freuen.

    Ganz liebe Grüße
    Anna

  12. Ah, ich LIEBE Fallstudien. Umso ausführlicher, desto besser! Freue mich schon auf die Auswertung von Januar.

    P.S. Hast ja jetzt die 1000 Likes geknackt. Herzlichen Glückwunsch 🙂

Eine Antwort hinterlassen